Antonianum wieder zweimal künstlerisch erfolgreich

14.06.2018

Sophie Günther und Anna-Maria Schniedermeier belegen dritten Platz auf Landesebene beim Jugendkunstwettbewerb

Logo Gymnasium Antonianum

"Erfindungen verändern unser Leben" lautete das Thema des 48. Internationalen Jugendwettbewerbs "jugend creativ" der Volksbanken und Raiffeisenbanken, zu dem Kinder und Jugendliche allein in Deutschland über eine halbe Million Wettbewerbsbeiträge in Form von Bildern, Kurzfilmen und Quizlösungen einreichten. "Es ist sehr beeindruckend zu sehen, mit wie viel Ideenreichtum und Motivation die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich in ihren Beiträgen dem Thema Erfindungen widmen - ob mit Pinsel und Farbe oder digital in Kurzfilmen [...]", so Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR).

Sophie Günther und Anna-Maria Schniedermeier aus Geseke sind ebenfalls unter den Landessiegerinnen. Anna-Maria Schniedermeier aus der 5.Klasse belegte in ihrer Altergruppe den 3. Platz, sowie Sophie Günther, die am Wettbewerb der Jahrgangsstufen 7-9 teilnahm. Die beiden Schülerinnen des Gymnasium Antonianum in Geseke überzeugten die Jury mit ihren ausdrucksstarken Bildern und belegten auch schon auf Ortsebene in ihren Altersklassen die Plätze 2 (Anna-Maria) und 1 (Sophie).

"In ihren Bildern und Filmen veranschaulichen die Kinder und Jugendlichen, wie Erfindungen das Leben der Menschen beeinflussen. Es geht um skurrile und geistreiche Errungenschaften, die den Alltag heute oder in Zukunft erleichtern, ebenso wie um Innovationen, denen die Nachwuchskünstler und jungen Filmemacher zum Teil auch kritisch gegenüberstehen. Die aus Kunstpädagogen, Künstlern, Filmemachern und Medienexperten bestehenden Bundesjurys zeigten sich begeistert. "In diesem Jahr war wieder sehr deutlich zu sehen, auf welch hohem Niveau die künstlerische Qualität der Beiträge liegt."[?], so erklärte der Bundesjuryvorsitzende Professor Dr. Klaus-Ove Kahrmann, Hochschullehrer für Kunst und ihre Didaktik an der Universität Bielefeld die hochklassigen Leistungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

(Pressemitteilung Gymnasium Antonianum Geseke, 14. Juni 2018)

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben