LEADER Projekt "Dorfzentrum für Innovation, Entwicklung und Gemeinschaft in Ehringhausen"

10.08.2018

Einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 250.000 ¤ erhielt der Trägerverein Dorf Z.I.E.G.E aus Ehringhausen für sein LEADER Projekt "Dorfzentrum für Innovation, Entwicklung und Gemeinschaft in Ehringhausen".

In den Räumlichkeiten des ehemaligen städtischen Bauhofes und auf dem Grundstück des geplanten Dorfzentrums in Ehringhausen übergab Ferdinand Aßhoff, Abteilungsleiter der Bezirksregierung Arnsberg für den Aufgabenbereich regionale Entwicklung, Kommunalaufsicht und Wirtschaft, am 08. August den Zuwendungsbescheid an Markus Lehmenkühler, Vorsitzender des Trägervereins Dorf Z.I.E.G.E. Die Förderung in Höhe von 250.000 ¤ wird aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) über einen Zeitraum von vier Jahren bereitgestellt. Dabei finanziert das Land NRW 50.000 ¤ und die Europäische Union 200.000 ¤. Der erste Teilbetrag in Höhe von knapp 21.000 ¤ ist bereits in diesem Jahr abzurufen.

"Wir freuen uns über die LEADER-Förderung, durch die wir ein Viertel der veranschlagten Kosten finanzieren können und hoffen jetzt natürlich auf die Zusage der beantragten Förderung aus dem NRW-Heimatministerium. Auch wenn wir selber etwa 7.500 Arbeitsstunden erbringen und die Stadt Geseke das Projekt mit 100.000 ¤ unterstützt, benötigen wir für die Realisierung die Förderung aus dem Dorferneuerungsprogramm," hoffen der Vorstand des Trägervereins und Ortsvorsteherin Susanne Schulte-Döinghaus auf eine positive Nachricht aus Düsseldorf.

Bürgermeister Dr. Remco van der Velden freute sich mit dem Trägerverein Dorf Z.I.E.G.E,  Ortsvorsteherin Susanne Schulte-Döinghaus, Udo Heinrich (Vorstandmitglied 5verBund Innovation durch Vielfalt e.V.) und MdL Jörg Blöming über den Besuch von Ferdinand Aßhoff, der den Zuwendungsbescheid überbrachte.
Bürgermeister Dr. Remco van der Velden freute sich mit dem Trägerverein Dorf Z.I.E.G.E, Ortsvorsteherin Susanne Schulte-Döinghaus, Udo Heinrich (Vorstandmitglied 5verBund Innovation durch Vielfalt e.V.) und MdL Jörg Blöming über den Besuch von Ferdinand Aßhoff, der den Zuwendungsbescheid überbrachte.

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben