Karl Heinz Beklas verstorben

14.02.2018

Die Stadt Geseke trauert um ihren langjährigen Mitarbeiter Karl Heinz Beklas. Der Störmeder verstarb am 11. Februar 2018 im Alter von 71 Jahren.

Karl Heinz Bekas, der Name ist eng mit dem Geseker Freibad und Lehrschwimmbecken verbunden. Bis zu seiner Pensionierung im August 2010 trug Herr Beklas 32 Jahre lang die Verantwortung für die Schwimmerinnen und Schwimmer, brachte zahlreichen Gesekern das Schwimmen bei, nahm Schwimmabzeichen und Prüfungen für das Sportabzeichen ab - immer freundlich und mit einem offen Ohr für seine Gäste. Technik und Wasserqualität der städtischen Bäder lagen auch in seiner Obhut.

Bevor Karl Heinz Beklas 1978 die Nachfolge von Franz Tillmann als Bademeister antrat, arbeitete der gelernte Bäcker als Gemeindearbeiter beim Amt Störmede und absolvierte von 1975 bis 1978 seine Ausbildung als Schwimmmeistergehilfe bei der Stadt Geseke.

Dem kühlen Nass blieb Karl Heinz Beklas auch nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst verbunden. Bis zuletzt gab der Störmeder Kurse bei der VHS vor Ort und half Erwachsenen beim Erlernen und Verfestigen der Grundschwimmarten.

Die Beerdigung findet am 17. Februar 2018 in Geseke-Störmede statt.

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben