Sprachkurs soll bei der Integration helfen

02.12.2015
Thomas Assmann (r., Leiter des Geschäftsfeldes Bildung bei der INI) bei der Verteilung der Lehrbücher - sehr zur Freude der Sprachschüler.
Thomas Assmann (r., Leiter des Geschäftsfeldes Bildung bei der INI) bei der Verteilung der Lehrbücher - sehr zur Freude der Sprachschüler.
"Deutsch zu lernen, ist nicht ganz einfach. Aber ich bin mir sicher, dass Sie das schaffen." Mit diesen Worten begrüßte Thomas Assmann, Leiter des Geschäftsfeldes Bildung bei der INI, die Frauen und Männer, die sich am Mittwochmorgen zum Sprachkurs in der Aula des Stiftspfarramtes in Geseke eingefunden hatten.

Sprache ist einer der wesentlichsten Erfolgsfaktoren für die Integration der zugewanderten Menschen. Deshalb soll der neugeschaffene Sprachkurs der INI die Flüchtlinge in Geseke fit für den Alltag machen. Unter der Leitung von Janette Köster erlernen künftig bis zu 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die deutsche Sprache. Schon nach der ersten Unterrichtsstunde waren dabei die ersten Erfolge zu sehen bzw. zu hören. So wurde von den Kursbesuchern bereits das Alphabet fehlerfrei aufgesagt oder gar der eigene Name buchstabiert.

"Am Ende des Kurses können wir uns bestimmt schon gut miteinander unterhalten", gab Assmann den Deutschschülerinnen und -schülern noch mit auf den Weg. Ziel des Kurses ist es, die Flüchtlinge zu befähigen, in Alltagssituationen kommunizieren zu können. Sei es beim Einkaufen, beim Arzt, im Rathaus, bei der Weiterqualifizierung durch eine Ausbildung oder am Arbeitsplatz. Eine erfolgreiche Kursteilnahme wird anschließend mit der A1-Zertifizierung bestätigt.

Bei der Auswahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer hat die Stadt Geseke als Mitorganisator in Absprache mit der INI Wert darauf gelegt, Menschen mit guten Bleibeperspektiven auszuwählen. Parallel zu dem am Mittwochmorgen gestarteten Sprachkurs finden zudem noch zwei weitere Kurse für Flüchtlinge in Geseke statt. Die Stadt Geseke ist bemüht eine ausreichende Anzahl an Sprachkursen für die Flüchtlinge in der Hellwegstadt zu organisieren.

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben