Historisches Stadttor

14.07.2017

Ein Stadttor - acht Meter hoch und fünf Meter breit - ist seit dem 13. Juli 2017 Blickfang auf dem Geseker Kreisverkehr an der Bürener Straße, der Ortsdurchfahrt der B1 Richtung Lippstadt/Erwitte und Salzkotten / Paderborn.

Passend zum Beginn der Festwoche zum 800-jährigen Jubiläum ist aus der Idee der beiden Geseker Josef Böhmer und Michael Tebbe Wirklichkeit geworden - den Ortseingang von Geseke ziert an der Stelle des ehemaligen Steintores jetzt ein Stadttor. Als Vorlage diente eine historische Zeichnung von Oberbergrat Adolf Viedenz vom Ende des 19-Jahrhunderts aus dem Geseker Stadtarchiv.
Die Vorlage wurde digitalisiert, auf Mashgewebe gedruckt und an einem Baugerüst befestigt.

Die beiden Ratsmitglieder Michael Tebbe und Josef Böhmer lieferten nicht nur die Idee, sondern beteiligten sich auch finanziell an der Umsetzung. Zehn Tage schmückt das Stadttor nun den Ortseingang von Geseke.

Die beiden Ratsherren Tebbe und Böhmer freuen sich über die Realisierung ihrer Idee.
Die beiden Ratsherren Tebbe und Böhmer freuen sich über die Realisierung ihrer Idee.

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben