Straßen.NRW: B1: Halbseitige Sperrung der Salzkottener Straße ab 18. April

13.04.2017
Logo Straßen NRW
Der Landesbetrieb Straßenbau NRW erneuert ab Dienstag, 18. April, auf 270 Metern Länge die Fahrbahn der Salzkottener Straße (B 1) vom Kreisverkehr bis zum Bahnübergang in Geseke. Im Zuge dieser Baumaßnahme wird ebenfalls der Radweg vom Kreisverkehr bis zur "Schanzendrift" auf 430 Metern neu gebaut und an das bestehende Radwegenetz angeschlossen. In der Gemeinschaftsmaßnahme baut die DB Netz den Bahnübergang und die Bahnsicherungstechnik neu. Aus Verkehrssicherungsgründen ist es erforderlich, die Salzkottener Straße während der Bauarbeiten halbseitig zu sperren. Eine weiträumig ausgeschilderte Umleitungsstrecke wird für die Verkehrsteilnehmer eingerichtet. Aus Richtung Geseke führt sie in Richtung Paderborn über Steinhausen (L 549), die L 776, die K 37 und die L 637 in Richtung Salzkotten. In Gegenrichtung, aus Salzkotten in Richtung Geseke, wird die B 1 als Einbahnstraße geführt. Durch die erforderlichen Bauarbeiten sind erhebliche Verkehrsbehinderungen zu erwarten. Die gesamte Baumaßnahme soll bis zum 10. Juni beendet werden. Straßen.NRW investiert 315.000 Euro aus Landesmitteln in den Straßen- und Radwegbau. Der Landesbetrieb Straßenbau NRW in Paderborn bittet für die durch die Bauarbeiten auftretenden Behinderungen um Verständnis.
Baustellenhinweis-Schild

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben