Künstlerischer Blick auf Geseke

28.08.2017
Bild 1
Als im Rahmen der Festwoche zum Geseker Stadtjubiläum auf dem Marktplatz die Bands und Tanzgruppen für Stimmung sorgten, ging es nur wenige Meter entfernt, genauer gesagt vor dem Pfarrheim St. Petri, deutlich ruhiger zu. Hier wurde mit Pinsel und Farben, unter Anleitung der Störmeder Künstlerin Leni Gehlen, gemalt. Jeder, der Lust hatte, konnte sich dem Malworkshop anschließen und seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Die Ideenvielfalt kannte dabei keine Grenzen, denn es gab bei der Motivauswahl nur eine Vorgabe: Es sollten Motive aus Geseke und den Ortsteilen sein, die auf Leinwand gebannt werden. Herausgekommen sind zehn wunderbare Bilder, die u.a. die Stiftskirche, das Wasserrad, das Schloss Eringerfeld oder andere Eindrücke aus der Hellwegstadt zeigen.

Die entstandenen Bilder sollen nun der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Ab Montag, 4. September, werden die zehn Kunstwerke daher im Foyer der Sparkasse Geseke (Bachstraße 35) ausgestellt.

Die Ausstellung geht bis zum 22. September. Anschließend werden die Bilder abgenommen und an die jeweiligen Künstler ausgehändigt. Diese können ihre Bilder dann ab Montag, 25. September, in der Stadtverwaltung Geseke abholen.

Bild 2

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben