Schadstoffsammlung am Wertstoffhof

13.11.2017

Die Bürgerinnen und Bürger aus Geseke haben am kommenden Samstag, 18. November, das letzte Mal in diesem Jahr die Möglichkeit, Schadstoffe aus ihrem Haushalt zu entsorgen. Die Abgabe ist in der Zeit von 9.00 bis 13.00 Uhr am Wertstoffhof (Kahrweg) möglich.

Bei der Schadstoffsammlung werden Problemabfälle aus privaten Haushalten kostenlos angenommen. Dazu gehören zum Beispiel flüssige Farb- und Lackreste, Säuren, Verdünner, Laugen, Pflanzen- und Holzschutzmittel, Chemikalienreste, Batterien sowie Feuerlöscher. Ausgenommen sind Altmedikamente und eingetrocknete Farbreste, die über den normalen Restmüll entsorgt werden können.

Am Wertstoffhof Geseke wird kein Altöl angenommen. Altöl kann bei den Firmen abgegeben werden, die selbst Motoren- und Getriebeöl verkaufen. Sie sind verpflichtet die gleiche Menge Altöl kostenlos zurückzunehmen, die sie verkauft haben.

Weitere Infos zur Schadstoffsammlung am Kahrweg gibt es beim Abfallservicetelefon der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH (ESG) unter Tel. 02921/353-111 und bei der Stadtverwaltung Geseke unter Tel. 02942/500-65.

Bei der Sammlung am Wertstoffhof Geseke werden keine Schadstoffe aus gewerblichen Bereichen angenommen. Schadstoffe aus Industrie, Gewerbe und öffentlichen Einrichtungen werden aber nach Anmeldung ganzjährig bei der ESG angenommen. Die Anmeldung bei der Gewerbeabfallberatung unter Tel. 02921/353-101 oder 353-102 ist notwendig um sicher zu stellen, dass am Abfallwirtschaftszentrum der ESG in Erwitte genügend Annahmekapazitäten bereit stehen.

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben