Ein offener Austausch mit den Bürgern

05.12.2017
ein offener Austausch mit den Bürgern
Geseke. "Wir sind begeistert, wie viele Menschen am Samstag zur Marktwerkstatt gekommen sind. Es zeigt, dass die Bürgerinnen und Bürger sich einbringen und unsere Stadt mitgestalten möchten. Wir konnten sehr viele Gespräche führen. Es war der offene Austausch, den wir uns erhofft hatten." Die beiden Werkstatt-Initiatoren Sonja Hirt und Franz-Josef Steinkemper ziehen eine durchweg positive Bilanz unter die Marktwerkstatt, die am vergangenen Wochenende stattgefunden hat. Die Stadt Geseke hatte zu der Veranstaltung eingeladen, um die Öffentlichkeit über die geplante Umgestaltung des Marktplatzes zu informieren. Zuletzt hatte es in der Öffentlichkeit immer wieder Diskussionen zu den Plänen gegeben. Die Stadt Geseke führte nun, wie versprochen, den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern fort. "Nach dem Ideenwettbewerb zu Beginn des Planungsprozesses im Frühjahr 2016 war wichtig, die Bürgerinnen und Bürger weiter mit einzubeziehen. Wir wollten unter anderem zeigen, was aus den eingereichten Ideen geworden ist und wie sie in die Planungen eingeflossen sind", so Hirt und Steinkemper. "Außerdem wollten wir allen die Möglichkeit geben, direkt mit den Experten ins Gespräch zu kommen." Neben der Stadtplanerin und dem Tiefbauingenieur standen weitere Vertreter der Stadtverwaltung sowie die zuständigen Planer und ein Baumexperte von 14 bis 18 Uhr den Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort. "Wir wollten uns mit den Besuchern der Marktwerkstatt austauschen. Das hat hervorragend geklappt. Ich kann mich bei allen nur für die vielen Anregungen und offenen Worte bedanken", freut sich auch Gesekes Bürgermeister Dr. Remco van der Velden über die gelungene Aktion. "Wir haben immer gesagt, dass wir den ersten Planentwurf präsentieren, sobald dieser vorliegt. Wir versuchen nun, gemeinsam mit dem Arbeitskreis, die Planung entsprechend der Anregungen zu überarbeiten." Auch bei den Besuchern der Geseker Marktwerkstatt ist die Veranstaltung sehr gut angekommen. "Wir haben viele neue Informationen zu den Planungen erhalten", fühlen sich viele Marktwerkstatt-Besucher nun deutlich besser informiert. "In den vergangenen Monaten wurde in der Stadt viel über den Marktplatz geredet. Ich bin froh, dass die Stadt den Bürgern die Planungen vorstellt und nicht einfach nur sagt `so ist es!` und dann rollen die Bagger", so ein Besucher der Marktwerkstatt.

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben