Städt. Kindergarten und Familienzentrum Ehringhausen

Kontakt

Städt. Kindergarten Ehringhausen                                 Leiterin: Frau Schulte-Volmer
Triftweg 68
59590 Geseke - Ehringhausen

Tel.: 02942 / 1309
Mail: kindergarten-ehringhausen@t-online.de

Träger

Stadt Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Wir sind ein Kindergarten, der Kinder im Alter von 2 - 6 Jahren in drei Gruppen betreut. Es können auch integrativ zu betreuende Kinder aufgneommen werden. Im Jahr 2009 wurde der Kindergarten zum Familienzentrum zertifiziert.

Betreuungszeiten gemäß der wöchentlich gebuchten Betreuungsstunden

25 Stunden35 Stunden45 Stunden

Montag bis Freitag
07.30 Uhr - 12.30 Uhr

Montag bis Donnerstag
07.30 Uhr - 12.30 Uhr
14.30 Uhr - 16.30 Uhr

Freitag
07.30 Uhr - 12.30 Uhr

Montag bis Freitag
07.30 Uhr - 16.30 Uhr

Die Abholzeit ist gleitende ab 14.30 Uhr.

Gruppen

Pfiffikusgruppe

  • 25 Kinder
  • Alter: 4-6 Jahre

Schweinchengruppe

  • 20 Kinder
  • Alter: 2-4 Jahre


Dinogruppe

  • 20 Kinder
  • Alter: 2-4 Jahre

Prinzipien - Konzept - Angebote

Prinzipien unserer Arbeit :

Unser Kindergarten soll vor allem ein Ort der Menschlichkeit sein, ein Platz, an dem Wertschätzung erlebt und Meinungen ausgetauscht werden. Erwachsene und Kinder sollen sich jeden Morgen voller Freude wieder treffen, sich miteinander wundern, forschen, spielen, lachen, sprechen, diskutieren, handeln und darüber reflektieren. Deshalb ist der Umgang in der Einrichtung auch nach außen von Offenheit und Freundlichkeit geprägt. Es ist für uns von großer Bedeutung, sich Zeit für die Kinder zu nehmen.

Das pädagogische Konzept unserer Arbeit orientiert sich an dem Leitsatz von F. Fröbel "Das Spiel ist die zentrale Lern- und Lebensform der Kinder".
Es ist die ureigenste Tätigkeit der Kinder. Im Spiel setzt sich das Kind mit dem Erlebten auseinander. Deshalb steht das Spiel im Mittelpunkt unserer Erziehungsarbeit Durch den situativen Ansatz wird die pädagogische Arbeit gruppenübergreifend umgesetzt. (Weiteres kann im Konzept in der Einrichtung erfahren werden.)

Durch den situativen Ansatz nach Armin Krenz wird die pädagogische Arbeit in den drei Gruppen umgesetzt.

Neben dem täglichem Spiel hat die Bewegungsförderung einen großen Stellenwert in unserer pädagogischen Arbeit.

Nach der Grundidee: Die Bewegungsmöglichkeiten an die Bedürfnisse der Kinder anpassen erfolgt die Bewegungserziehung durch motopädagogische Grundlagen. Handlungsplanung, Übungen der Körperkoordination, Aufbau des Körperschemas, Wahrnehmungsdifferenzierung, Eigenverantwortlichkeit für das selbständige Tun und Sozialisation sind die Ziele.

Täglich können 10 Kinder gruppenübergreifend im Bewegungsraum des Kindergartens tätig werden. Einmal pro Woche findet der Bewegungstag in der Turnhalle des Ortes statt (außerhalb des Kindergartens - in unmittelbarer Nähe). Gruppenübergreifend gehen zwei Erzieherinnen mit ca. 15 - 20 Kindern in die Turnhalle, um eine Bewegungsbaustelle aufzubauen. Nach ca. einer Stunde Aktivität wechselt die Gruppe.

Gesunde Ernährung ist u.a. ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit.
Wir bieten den 65 Kindern täglich ein Frühstücksbuffet in der Zeit von 08.00 - 10.30 Uhr an.
Der Frühstücksbereich befindet sich in einem abgetrennten Teil der Eingangshalle vor der Küche. Hier können die Kinder zwischen Brot, Obst, rohem Gemüse, Joghurt, Kakao, Milch, Tee und Wasser auswählen, was sie essen möchten. Der Frühstücksbereich wir ständig von einer Kollegin begleitet.
Die Kosten für das Frühstück tragen die Eltern.

Weitere Angebote:

  • 1 x wöchentlich nachmittags "Zahlenland" für die Vorschulkinder
  • 1 x wöchentlich nachmittags "Entenland" für die Mittelkinder
  • 1 x wöchentlich musikalische Früherziehung mit einem Kooperationspartner (die Kosten tragen die Eltern)
  • 1 x wöchentlich "Reiten unter reitpädagogischer Anleitung" mit einem Kooperationspartner (Kosten tragen die Eltern)
  • Bielefelder Screening, Mot-Test, HLL = Hören - Lauschen - Lernen für die Vorschulkinder
  • regelmäßige Informationsnachmittage für alle Eltern
  • regelmäßige Elterngespräche zur Bildungsdokumentation
  • Möglichkeiten zur Hospitation der Eltern in den Gruppen
  • weitere Veranstaltungen

Das Familienzentrum

Das Familienzentrum bietet für alle Familien aus den Ortsteilen der Stadt Geseke mit seinen Kooperationspartnern Hilfen und Unterstützung für den Alltag an.

Die Angebote des Familienzentrums richten sich an alle Familien aus der Umgebung. Jeder der Fragen oder ein Anliegen hat, kann sich im Familienzentrum melden und wir sind bemüht, Antworten und Hilfen zu geben.

Wir bieten an:

  • Eltern-Kind-Spielgruppe für unter Zweijährige / Kooperationspartner VHS
  • monatliches Elterncafé und Bücherausgabe
  • offene Sprechstunde zu Familien- und Erziehungsfragen
  • Informationen zur Tagespflege
  • Vermittlung von Tagesmütter / Väter
  • Sprechstunde mit einer Logopädin

Für die Durchführung der Angebote stehen dem Familienzentrum Kooperationspartner zur Verfügung.

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben