Bildcollage aus Geseker Ansichten
Willkommen in Geseke
Aktuell
Bürgerservice
Politik
Stadtinfos und Tourismus
Wirtschaft
Gesundheit
Soziales
Kontakt
Feitag, 20.10.2017

Schriftgröße

+ | - |  Standard

Darstellung

Suche

Kronkorken sammeln für den guten Zweck

Die Gründungsmitglieder des Geseker Kronkorkenvereins sammeln fleißig für die gute Sache (v.l.): Franz-Josef Melcher, Dieter Dömer, Jürgen Böhmer, Bernhard Horsthemke, Josef Falke und Heinz Dömer.
Die Gründungsmitglieder des Geseker Kronkorkenvereins sammeln fleißig für die gute Sache (v.l.): Franz-Josef Melcher, Dieter Dömer, Jürgen Böhmer, Bernhard Horsthemke, Josef Falke und Heinz Dömer.
Wenn jemand eine sinnvolle Idee hat, wie er Geld für einen guten Zweck sammeln kann, unterstützt die Stadt Geseke so ein Vorhaben sehr gerne. So auch in dem Fall des Kronkorkenvereins Geseke. Denn der Zusammenschluss von Bernhard Horsthemke und seinen Mitstreitern möchte in den kommenden Wochen und Monaten am besten gleich eimerweise Kronkorken sammeln.

Vorbild ist hier u.a. eine Aktion aus dem benachbarten Wadersloh. Hier sammelten ehrenamtliche Helfer insgesamt über 16,5 Millionen Kronkorken, denn eingeschmolzen entwickeln die metallischen Flaschenverschlüsse in großer Stückzahl einen gewissen Wert.

Damit die Kronkorken in Geseke nun also nicht mehr achtlos weggeschmissen werden, stellen die Mitglieder des Kronkorkenvereins an verschiedenen Stellen in der Stadt besonders gekennzeichnete Eimer auf, so u.a. auch an den Schulen im Stadtgebiet und in der Stadtverwaltung. 62 Sammelstationen gibt es aktuell.

Für welchen guten Zweck genau das Geld gespendet werden soll, das durch die Aktion zusammenkommt, ist noch nicht klar. Eines ist aber sicher: Das Geld soll in jedem Fall Vereinen und Projekten im Stadtgebiet zu Gute kommen.

Auch beim Neujahrsempfang der Stadt Geseke am kommenden Sonntag, 29. Januar, wird ein Eimer aufgestellt, um Kronkorken für die Aktion zu sammeln.