Bildcollage aus Geseker Ansichten
Willkommen in Geseke
Aktuell
Bürgerservice
Politik
Stadtinfos und Tourismus
Wirtschaft
Gesundheit
Soziales
Kontakt
Donnerstag, 19.10.2017

Schriftgröße

+ | - |  Standard

Darstellung

Suche

Kultur, Kulinarisches und Kauferlebnis

Kultur, Kulinarisches und Kauferlebnis - die Geseker freiTAGE locken einmal mehr am 17. und 19. März mit einem abwechslungsreichen Programm in die Hellwegstadt. Los geht’s am Freitag, 17. März, mit dem "Kultur-freiTAG". Um 14.30 Uhr lädt Gesekes Bürgermeister Dr. Remco van der Velden zu einer historischen Stadtführung unter dem Motto "800 Jahre Stadtrechte Geseke" ein. Passend zum Stadtjubiläum erläutert der Verwaltungschef, wie und warum Geseke zur Stadt wurde und was es bedeutete, im Mittelalter und in der Neuzeit Stadtrechte zu besitzen. Treffpunkt ist am Marktplatz. Der Rundgang endet an der ehemaligen Klosterkirche St. Johannes Baptist.
Wie schon in den Vorjahren wird Bürgermeister Remco van der Velden den
Wie schon in den Vorjahren wird Bürgermeister Remco van der Velden den "Kultur-freiTAG" mit seiner Stadtführung eröffnen.
Hier wartet direkt im Anschluss auch der nächste Programmpunkt auf Interessierte. Ab 15.15 Uhr findet in dem barocken Ambiente der ehemaligen Franziskanerkirche nämlich ein klassisch-romantisches Harfenkonzert statt. Mit ihrem Programm, das von Scarlatti und Godefroid über Pierné und Zabel bis hin zu Fauré reicht, präsentiert die Harfinistin Jenny Meyer bereits zum dritten Mal in der Hellwegstadt den "Zauber der Harfe".
Jenny Meyer präsentiert bereits zum dritten Mal in Geseke ihren
Jenny Meyer präsentiert bereits zum dritten Mal in Geseke ihren "Zauber der Harfe".
"Wir haben einen bunten Kulturbummel durch Geseke zusammengestellt", verrät Peter Plonka, der den "Kultur-freiTAG" wieder einmal federführend organisiert hat. Und so geht der Bummel um 16.15 Uhr mit dem Konzert "Jugend musiziert" weiter. Im Sitzungssaal des Alten Rathauses werden 15 junge Musiktalente konzertieren. Neun der Teilnehmer stammen aus Geseke, die restlichen sechs Nachwuchsmusikerinnen und -musiker werden entweder an Geseker Musikschulen unterrichtet oder aber sie haben im Duo oder Quartett zusammen mit Gesekern ihre Preise gewonnen.
Im Alten Rathaus zeigen einmal mehr die Preisträger von
Im Alten Rathaus zeigen einmal mehr die Preisträger von "Jugend musiziert" ihr Können.
Zum "Vortrag bei Wein und Kerzenschein" lädt ab 17.30 Uhr Heribert Knapp ins Alte Rathaus ein. Knapp wirft dabei einen Blick auf Antonius von Padua. U.a. dem Geseker Gymnasium Antonianum hat der "Klüngeltünnes", wie er auch im Volksmund genannt wird, seinen Namen gegeben. Die Besucher sind wie in den Vorjahren auch vom "K&K - Verein der Kulturfreunde" im Rahmen der Veranstaltung wieder zu einem Glas Wein eingeladen.
Heribert Knapp wirft in seinem Vortrag einen Blick auf Antonius von Padua.
Heribert Knapp wirft in seinem Vortrag einen Blick auf Antonius von Padua.
Parallel zur Veranstaltung mit Heribert Knapp findet in den Räumen der Kath. Öffentlichen Bücherei am Marktplatz 8 eine Lesung der Geseker Kinderbuchautorin Jennifer Schäfers statt. Dabei liest Schäfers aus ihrem Buch "Der magische Schlüssel des Osterhasen".
Jennifer Schäfers liest aus ihrem Buch
Jennifer Schäfers liest aus ihrem Buch "Der magische Schlüssel des Osterhasen".
Den Schlusspunkt des kulturellen Freitags bildet ab 18.30 Uhr das klassische Klavierkonzert von Stanislav Boianov. Der Konzertpianist und Hochschuldozent präsentiert im Alten Rathaus Werke von Mozart, Beethoven, Schubert, Mendelssohn-Bartholdy und Chopin.
Werke von Schubert, Mozart und Co. bringt der Konzertpianist Stanislav Boianov zu Gehör.
Werke von Schubert, Mozart und Co. bringt der Konzertpianist Stanislav Boianov zu Gehör.

Der Sonntag, 19. März, steht ganz im Zeichen der besonderen Gaumenfreuden. So lädt das Geseker Wirtschaftsnetzwerk (GWN) zum großen "Street-Food-Festival" auf den Marktplatz ein und greift damit einen absoluten Trend auf. Von 12 bis 20 Uhr werden insgesamt neun "Street-Food"-Stände ihre Leckereien anbieten. Und so gibt es neben Pulled-Pork-Paninis, Wraps, Burgern und Langos auch Burritos und so genannte "Wurst im Wup" auf die Gabel. "Alle Anbieter haben eine Passion fürs Kochen, nutzen ausschließlich regionale Produkte und bieten eine hohe Essensqualität", verrät Fabian Hofmann von der Paderborner Firma "New Age", die die Foodtrucks nach Geseke bringt. Und so kommen Fleischfans aber auch Vegetarier voll auf ihre Kosten. Von 13 bis 18 Uhr lädt zudem die Geseker Kaufmannschaft zum verkaufsoffenen Sonntag ein. "Dabei rollen die Geschäftsleute wieder den grünen Teppich aus und verwöhnen ihre Kunden mit kleinen Aktionen", weiß Silke Pohle vom GWN zu berichten. Ferner werden verschiedene Hip-Hop-Gruppen in der Fußgängerzone für Stimmung sorgen. Ab 17 Uhr werden dann auch die Hauptgewinner der "Geseker Treueheft" -Aktion auf dem Marktplatz bekanntgegeben.

Insgesamt neun Foodtrucks werden am Sonntag, 19. März, auf dem Geseker Marktplatz ihre Leckereien anbieten.
Insgesamt neun Foodtrucks werden am Sonntag, 19. März, auf dem Geseker Marktplatz ihre Leckereien anbieten.