Bildcollage aus Geseker Ansichten
Willkommen in Geseke
Aktuell
Bürgerservice
Politik
Stadtinfos und Tourismus
Wirtschaft
Gesundheit
Soziales
Kontakt
Donnerstag, 19.10.2017

Schriftgröße

+ | - |  Standard

Darstellung

Suche

Neuer Reisepass

Das Bundesministerium des Inneren hat bereits zum 01. März einen neuen EU-Reisepass für deutsche Bürger/Innen eingeführt. Der erstmals 2005 mit einem elektronischen Speicherchip ausgegebene Reisepass, der zuletzt 2007 geändert wurde, trägt damit den zwischenzeitlich gestiegenen Anforderungen der europäischen und internationalen Kriterien für elektronische Reisedokumente Rechnung und ermöglicht die visumsfreie Einreise in über 170 Staaten.

Die vorhandenen Sicherheitsmerkmale bleiben auf dem bisherigen hohen Niveau und werden durch zusätzliche, neuartige Merkmale ergänzt, beispielsweise bestehen die Passbuch-Innenseiten aus neuem hochwertigem Sicherheitspapier mit Halbton-Wasserzeichen und weiteren Sicherheitsmerkmalen.

Zusammen mit dem neuen deutschen EU-Reisepass wurden am 01. März 2017 auch neue amtliche Pässe (Dienstpass und Diplomatenpass) sowie neue ausländerrechtliche Dokumente (Reiseausweis für Ausländer, Reiseausweis für Flüchtlinge und Reiseausweis für Staatenlose) eingeführt.

Die Gebühr für den neuen Reisepass wurde um 1 € auf 60 € erhöht. Personen, die das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, zahlen weiterhin 37,50 €. Bürger/Innen, die viel reisen, können mit einem Aufpreis einen Reisepass mit 48 Seiten, statt 32 Seiten, beantragen.

Die Stadt Geseke weist darauf hin, dass alle aktuellen Reisepässe ihre Gültigkeit bis zum Ablauf des jeweiligen, auf der Passkarte angegebenen Gültigkeitsdatums, behalten. Bitte denken Sie daran, vor Ihrer nächsten Reise Ihren Reisepass rechtzeitig zu beantragen, da rund vier Wochen zwischen Antrag und Auslieferung durch die Bundesdruckerei liegen können.