Bildcollage aus Geseker Ansichten
Willkommen in Geseke
Aktuell
Bürgerservice
Politik
Stadtinfos und Tourismus
Wirtschaft
Gesundheit
Soziales
Kontakt
Mittwoch, 18.10.2017

Schriftgröße

+ | - |  Standard

Darstellung

Suche

Stadtschützenfest am 22. Juli - Schilderträger gesucht

Wenn Geseke Stadtjubiläum feiert, darf auch ein Schützenfest nicht im Programm fehlen. Denn was ist schon typischer für die Region als ein traditionelles Schützenfest. Alle Vereine aus dem Geseker Stadtgebiet feiern daher am kommenden Samstag, 22. Juli, gemeinsam.

Los geht es um 12.30 Uhr. Dann treten die Schützen der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Geseke und des Geseker Bürger-Schützenvereins mitsamt ihren Kapellen auf dem Noltenhof an. Die Vereine aus den Ortsteilen treffen sich derweil mit ihren musikalischen Begleitungen am Bahnhof. Um 13 Uhr werden alle Umzugsteilnehmer auf dem Marktplatz erwartet, wo Bürgermeister Dr. Remco van der Velden, Reinhard Kardinal Marx und Pastor Rainer Stahlhacke ein paar Worte an die versammelten Schützen, Hofdamen und Musiker richten werden. Anschließend geht es auf direktem Weg zur Schützenhalle an der Bürener Straße.

Im Umzug marschieren neben den Schützen (volle Montur, Eichenlaub wird gestellt) und Musikern auch die aktuellen Königspaare mit ihren Hofstaaten in vollem Ornat mit. Ebenfalls mit dabei: das amtierende Kreiskönigspaar. Insgesamt werden sieben Schützenvereine und 13 Musikkapellen auf der Straße sein.

An der Schützenhalle angekommen, werden zunächst die Fahnen weggebracht, ehe dann ab 15 Uhr das Vogelschießen um die Würde des ersten Geseker Stadtkönigs beginnt. Schießberechtigt sind jeweils die letzten zehn Regenten aus den Vereinen. Die Schießberechtigten melden sich bitte vor Ort zum Schießen an. Wie bei einem Kreisschützenfest werden Schießlose ausgegeben, die über die Schießreihenfolge bestimmen.

In einem hoffentlich spannenden Wettstreit unter der Vogelstange wird anschließend der erste Geseker Stadtkönig ermittelt. Den glücklichen Sieger erwartet ein besonderer Orden sowie eine Schärpe in den Stadtfarben - beides gesponsert von der Stadt Geseke. Verpflichtungen geht der neue Stadtregent nicht ein. Er soll sich ausschließlich gebührend feiern lassen. Selbst für Freibier nach dem Königsschuss ist gesorgt. Abends spielt die Band „Livehaftig“ zum Tanz auf und lädt zu einer langen Partynacht ein.

Für den Festumzug werden noch ein paar Schilderträger gesucht. Kinder, die Lust haben, im Umzug mitzulaufen und eines der Schilder vor den einzelnen Vereinen zu tragen, melden sich bitte im Presseamt der Stadt Geseke, Tel. 02942/500949.