Bildcollage aus Geseker Ansichten
Willkommen in Geseke
Aktuell
Bürgerservice
Politik
Stadtinfos und Tourismus
Wirtschaft
Gesundheit
Soziales
Kontakt
Feitag, 20.10.2017

Schriftgröße

+ | - |  Standard

Darstellung

Suche

Kleine Schilder, große Hilfe

Ein Großteil der Mitglieder des Seniorenbeirates hat bereits die ersten Notfall-Schilder an den Bänken im Stadtgebiet befestigt.
Ein Großteil der Mitglieder des Seniorenbeirates hat bereits die ersten Notfall-Schilder an den Bänken im Stadtgebiet befestigt.
In Geseke und den Ortsteilen werden die Parkbänke ab sofort zu Anlaufstellen für den Notfall. Denn ab sofort sind die über 500 Bänke im gesamten Stadtgebiet mit kleinen Schildern versehen, die im Ernstfall Leben retten können.

Mit kleinen, roten Schildern sind sämtliche Bänke nämlich nun nummeriert worden. Sollte also jemand in der Nähe einer Bank zusammenbrechen und Hilfe brauchen, kann die Rettungsleitstelle mithilfe der beim Notruf angegebenen Banknummer sofort ausmachen, wo der Einsatzort liegt. Denn: Sämtliche Nummern sind bei der Leitstelle hinterlegt. So kann vor allem auch Ortsunkundigen schnelle Hilfe ermöglicht werden. "Zur besseren Übersicht beginnen die Nummern der Bänke in der Kernstadt mit einer 1, die Bänke in Störmede mit einer 2, usw.", weiß Verwaltungsmitarbeiterin Rita Lemke zu berichten, die bei der Umsetzung geholfen hat.

Die Idee für das Projekt hatte Wolfgang Hengsbach, Vorsitzender des Seniorenbeirates, von einer Tagung mitgebracht. Da hatten Vertreter der Stadt Haltern am See von einer ähnlichen Aktion berichtet. "Ich finde das eine gute Sache und habe mich deshalb direkt daran gesetzt, das umzusetzen", verrät Hengsbach. "Bis Ende der Woche werden nun die Schilder an sämtlichen Bänken installiert", erklärt der Beirats-Vorsitzende den zeitlichen Ablauf.

Eine der ersten Bänke, die mit einem Schild ausgestattet wurden, ist die Bank am Geseker Teich auf Höhe der Waschfrauen-Figur. Hier prangt nun die Nummer 141, die symbolisch von einem Großteil der Mitglieder des Seniorenbeirates angeschraubt wurde.