Bildcollage aus Geseker Ansichten
Willkommen in Geseke
Aktuell
Bürgerservice
Politik
Stadtinfos und Tourismus
Wirtschaft
Gesundheit
Soziales
Kontakt
Montag, 23.10.2017

Schriftgröße

+ | - |  Standard

Darstellung

Suche

K&K stellt neues Programm vor

Freitag, 1. September:
Köstlicher Boogie Woogie und mehr S-Kulturforum im Haus Thoholte
18:30 Uhr
Eintritt: 16,00 Euro (K&K-Mitglieder 14,00 Euro)

Geseke ist für das deutsch-niederländische Boogie-, Blues- und Jazz -Trio "Boogielicious" mittlerweile so etwas wie eine zweite Heimat geworden. Mehrmals waren sie beim S-Kulturforum zu hören und gewannen von Mal zu Mal eine größere Fangemeinde. Gegründet haben die Formation 2007 Eeco Rijken Rapp (Klavier, Gesang) und David Herzel (Schlagzeug) als Duo. Schon ein Jahr später kam Dr. Bertram Bechers mit seiner Blues-Harmonika dazu. Mittlerweile gehört "Boogielicious" zu den europäischen Boogie Woogie und Blues-Acts, die sich innerhalb kurzer Zeit und mit nur vier Alben auf die vorderen Ränge ihres Genres vorgearbeitet haben. Staunten die Medien beim ersten Album „Boogielicious“ von Eeco Rijken Rapp (Klavier, Gesang) und David Herzel (Schlagzeug) noch über die durchgehende Qualität ihres gesamten Albums (Pressestimmen: "Mühelos, schwerelos, einfach wunderbar!"), so prägt die folgenden Alben der unverwechselbare typische Sound, der im Boogie eher selten eingesetzten Blues-Harmonika. Neben erfolgreichen Konzerten in Deutschland konnte das Trio auch in den Niederlanden, Frankreich, Belgien und der Schweiz weitere Fans gewinnen. Rein akustisch steht die Musik von Boogielicous für einen unverfälschten grundehrlichen runden und harmonischen Sound. Die Eingängigkeit ihres Repertoires ist zu einem Markenzeichen gereift. Kurz gesagt, wie der Name schon andeutet: Köstlicher Boogie Woogie und mehr. Weitere Infos über Boogielicious: www.boogielicious.de

Konzertkarten gibt es im Vorverkauf bei der Sparkasse Geseke, Tel. 02942–5090.

Dienstag, 3. Oktober:
Christian Morgenstern und die komischen Deutschen - Ein literarisch-musikalisches Porträt
Heribert Knapp (Rezitation) & Jutta Rieping (Klavier)
17:30 Uhr Rittergut Störmede Eintritt: 18,00 Euro (K&K-Mitglieder 16,00 Euro)

Der 1871 in München geborene und 1914 in Meran gestorbene Schriftsteller, Dramatiker und Lyriker Christian Morgenstern ist heute vor allem als Verfasser seiner Galgenlieder bekannt. Seine Lyrik, die sich durch ihren liebenswürdigen und scharfsinnigen Sprachwitz auszeichnet, ist noch immer ein Erkennungszeichen des Dichters. Die besondere Sprachkomik inspirierte Dichter bis hin zu dem unvergessenen Loriot. Die Vorläuferrolle Morgensterns für die großen Humoristen des 20. Jahrhunderts ist heute allgemein anerkannt. Die Sinnentschlüsselung braucht zuweilen einen zweiten oder dritten Blick. Das macht sie so bemerkenswert und interessant, erklärt Heribert Knapp, der seit nunmehr über einem Jahrzehnt erfolgreich als Rezitator unterwegs ist, wobei ihm seine sprecherzieherische Ausbildung und sein schauspielerisches Talent zu gute kommen. Neben Morgenstern stellt der Rezitator Heribert Knapp in seinem neuen Programm andere Lyriker vor, die anschaulich belegen, dass das Vorurteil, deutscher literarischer Humor, Witz und Komik seien unterentwickelt, nicht zutrifft. Im Gegenteil. Kurt Tucholsky, Wolf Wondraschek, Arno Holz und Heinz Erhardt gehören zu den komischen Deutschen, die herrliche freche und höchst unterhaltsame Gedichte geschrieben haben. "Lyrische und musikalische Glanzstücke, die flott, herrlich frech und unterhaltsam zur Sache kommen - darum geht es an diesem Abend", erzählt die mehrfach mit Stipendien und Preisen (u.a. mit dem ECHO) ausgezeichnete Pianistin Jutta Rieping. Sie unterrichtete an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" und tritt in Sälen wie dem Konzerthaus Berlin, Wien und Tokyo, beim Beethovenfest Bonn und dem Schleswig-Holstein-Festival auf. Gemeinsam serviert das Duo Knapp & Rieping ein anregendes Menü aus Lesepassagen von Morgenstern, Tucholsky, Erhardt u.v.a. sowie Klavierkompositionen u.a. von Grieg und Gulda, gewürzt mit improvisierten Klängen und Toypiano.

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Sparkasse Geseke, Tel. 02942–5090.

Die weiteren Veranstaltungen der K&K-Saison 2017/2018 finden Sie unter www.kundk-geseke.de