Ahnenforschung

Die Auskunftserteilung an der Erforschung von Vorfahren unterteilt sich in zwei Bereiche:

  1. archivrechtlichen Teil
  2. standesamtlichen Teil

Wer einzelne Dokumente von Standesämtern anfordert, sollte folgende Grundsätze der neuen seit dem 01.01.2009 gesetzlichen Regelungen wissen:

Standesämter halten die Personenstandsregister nur noch zeitlich begrenzt vor:

  • Sterberegister 30 Jahre,
  • Eheregister 80 Jahre,
  • Geburtsregister 110 Jahre.

Ältere Personenstandeinträge haben kraft Gesetzes ihre Eigenschaft als Personenstandsurkunde verloren und werden fortan als Archivgut verwaltet.
Zuständig ist das kommunale Archiv.

Im Standesamt erlaubt das Gesetz die Ausstellung von Urkunden nur an den Betroffenen, deren Ehegatten und Angehörigen in gerader Linie (Kinder, Enkel usw.), Geschwistern und Halbgeschwistern.

Andere Personen erhalten Auskunft nur bei Vorliegen eines rechtlichen Interesses (dies trifft für Ahnenforschung nicht zu!). Der Verwendungszweck ist stets anzugeben.

Kosten

Für das Suchen eines Eintrags ist nach dem Gesetz eine Suchgebühr von 17,00 ¤ bis 66,00 ¤ je nach Aufwand zu berechnen (auch für Suchaufträge von Urkunden, die nicht gefunden wurden!).
Hinzu kommt die eigentliche Urkundengebühr von 10,00 ¤.

Im Rahmen ihrer gesetzlichen Möglichkeiten werden Ihnen das Standesamt und das Stadtarchiv der Stadt Geseke behilflich sein.

Zuständige Ansprechpartner:  

Am Teich 13  - Raum 06-07 (Eingangsgeschoss)
59590 Geseke
Am Teich 13  - Raum 06-07 (Eingangsgeschoss)
59590 Geseke
Am Teich 13  - Raum 5 (Eingangsgeschoss)
59590 Geseke

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben