Bildcollage aus Geseker Ansichten
Willkommen in Geseke
Aktuell
Bürgerservice
Politik
Stadtinfos und Tourismus
Wirtschaft
Gesundheit
Soziales
Kontakt

Seniorenberatung / Seniorenbeirat

Dass die Stadt Geseke allen Mitbürgern, also auch Seniorinnen und Senioren, helfend und beratend zur Verfügung steht, ist eigentlich so selbstverständlich, dass es keiner besonderen Erwähnung bedarf. Den spezifischen Anliegen und Problemen älterer Menschen fühlen wir uns aber in ganz besonderer Weise verpflichtet. Die Seniorenberatung ist daher ein sehr wichtiger Teilbereich im Rahmen unserer sozialen Beratungsangebote.

Darüber hinaus leistet der Seniorenbeirat als Interessenvertretung älterer Mitbürger überaus wertvolle Seniorenarbeit auf parlamentarischer Ebene. Seniorenbeirat und Stadtverwaltung sind stets bestrebt, intensiv und auf kurzem Wege zusammen zu arbeiten zum Wohle unserer älteren Mitbürger.

Die Angebote der Stadt Geseke:
Die Seniorenberatung der Stadt Geseke hält für Seniorinnen und Senioren ein ständiges, umfassendes Auskunfts- und Beratungsangebot bereit. Speziell zu sozialleistungsrechtlichen Fragen beraten Sie außerdem die Fachleute des Bereichs Soziale Sicherung der Stadt Geseke. Soweit wir selbst zuständig und/oder kompetent sind, beraten und informieren wir Sie unmittelbar aus erster Hand. Für andere Bereiche vermitteln wir Sie auf Wunsch weiter an zuständige Behörden oder Beratungsdienste. Lesen Sie bitte hier, was wir im Rahmen der Altenhilfe für Sie tun können.

Die Angebote des Seniorenbeirats:
Die Stadt Geseke verfügt über eine eigene parlamentarische Seniorenvertretung. Der Seniorenbeirat betrachtet sich als die Vertretung der Geseker(innen) ab dem 60. Lebensjahr sowie auch der Bürger(innen) der Stadt Geseke, die zwar das 60. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, jedoch Pensionär, Rentner oder Vorruheständler sind. Der Seniorenbeirat bietet im Alten Rathaus regelmäßig Sprechstunden an. Siehe auch: Seniorenbeirat: Geschäftsordnung

Seniorenbeirat der Stadt Geseke

(Legislaturperiode 2014 - 2020)
BeiratsmitgliedStellvertreter
Hengstbach, Wolfgang Marx, Lucia
Pielsticker, Konrad Brexel, Heinrich
Deimel, Ingrid Wernze, Josef
Klimek, Herbert Schniedermeier, Bertel
Vogt, Anton Schulte-Eversum, Margret
Luckner, Bernd Niermann, Ulrich
Strach, Wolfgang Kirse, August
Vorsitzender Wolfgang Hengstbach
stv. Vorsitzende Ingrid Deimel
Schriftführer Bernd Luckner
stv. Schriftführer Anton Vogt

Zuständige Mitarbeiter/innen:  


Sozialhilferechtliche Informationen: