Bildcollage aus Geseker Ansichten
Willkommen in Geseke
Aktuell
Bürgerservice
Politik
Stadtinfos und Tourismus
Wirtschaft
Gesundheit
Soziales
Kontakt
Feitag, 20.10.2017

Schriftgröße

+ | - |  Standard

Darstellung

Suche

Trägerunabhängige Pflegeberatung der Stadt Geseke

Rechtsgrundlage: § 4 Landespflegegesetz Nordrhein-Westfalen (PfG NW)


Die trägerunabhängige Pflegeberatung

  • ist eine wichtige Ergänzung zur Seniorenberatung der Stadt Geseke.
  • ist neutral und unabhängig von den Interessen der Dienste, Einrichtungen und Kostenträger.
  • bietet neutrale "Marktübersicht" vor einer Entscheidung.
  • informiert über die Finanzierung der Pflege.
  • ist Ihre ortsnahe Anlaufstelle für Beschwerden.

Beratungsstädte und Beratungsbezirke im Kreis Soest:

Stadt Geseke
für den Bereich Geseke

Stadt Lippstadt
für den Bereich Lippstadt, Erwitte, Anröchte und den östlichen Teil von Lippetal

Stadt Soest
für den Bereich Soest, Bad Sassendorf, Möhnesee und den westlichen Teil von Lippetal

Stadt Warstein
für den Bereich Warstein, Rüthen

Stadt Werl
für den Bereich Werl, Wickede, Ense und Welver

Ihre Ansprechpartner für Geseke:

Claudia Dieckmann
Pflegeberatung
(Finanzierungsberatung)
Stadt Geseke
Am Teich 13, 59590 Geseke
Magdalene Gerke
Pflegeberatung
(als Pflegefachkraft)
Kreis Soest
Hoher Weg 1 - 3, 59494 Soest
Im Alten Rathaus der Stadt Geseke.
Kontaktinformationen und Sprechzeiten finden Sie hier.
Terminvereinbarung wird empfohlen.
Tel.: 02921 / 302764
E-Mail: magdalene.gerke@kreis-soest.de
Sprechzeiten (auch vor Ort) nach Vereinbarung.

Wir tun was...

  • beraten
  • informieren
  • vermitteln
  • koordinieren

für Sie:

  • Pflegebedürftige
  • von Pflegebedürftigkeit Bedrohte
  • Angehörige
  • Interessierte
  • Organisationen

Wir vermitteln, koordinieren und beraten Sie unabhängig! Unsere Dienstleistungen können Sie kostenlos in Anspruch nehmen.

Ihre Fragen, unsere Themen:

  • Was ist zu tun bei Hilfs- und Pflegebedürftigkeit?
  • Welche Leistungen bietet die Pflegeversicherung?
  • Welche Dienste sind in meiner Nähe?
  • Welche Dienstleistungen lassen sich kombinieren?
  • Wie kann die Pflege organisiert und finanziert werden?
  • Wer gibt Unterstützung und Hilfe bei Behördenangelegenheiten?
  • Wie können pflegende Angehörige unterstützt und entlastet werden?
  • Wie bereite ich mich auf den Besuch des Medizinischen Dienstes vor?
  • Wie wird ein Widerspruch formuliert?
  • Welche Hilfen gibt es, wenn kein Pflegegrad erreicht wird?

Wir informieren u.a. über folgende Angebote:

  • Alten- und Pflegeheime
  • Altenwohnungen/ Servicewohnungen
  • Wohnraumanpassung
  • Kurzzeitpflege
  • Tagespflege/ Nachtpflege
  • Pflegedienste
  • Mobile soziale Dienste und
  • haushaltsnahe Dienstleistungen

Wir helfen Ihnen weiter durch:

  • persönliche Beratung (auf Wunsch auch bei Ihnen zu Hause, im Krankenhaus, Pflegeheim oder an einem anderen Ort Ihrer Wahl)
  • telefonische Beratung

Unser Pflegeberatungsteam möchte Sie zeitnah beraten, mit Ihnen gemeinsam Lösungsvorschläge erarbeiten, Kontakte herstellen und Hilfen organisieren.

Mit unserer umfassenden Information wollen wir dazu beitragen, dass sich Ihre Situation und die Ihrer Angehörigen erheblich verbessern. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir die individuell notwendige und optimale Versorgung des Pflegebedürftigen entwickeln. Dabei ist es unser gemeinsames Ziel, einen möglichst langen Verbleib in der eigenen häuslichen Umgebung zu erreichen.

Informationen und Pflege-Suche auch online:

Falls Sie sich (vorab) per Internet näher informieren möchten, steht Ihnen der Pflege-Atlas des Kreises Soest für Ihre Recherchen zur Verfügung. Auch die weiteren, nachfolgenden Links führen Sie zu hilfreichen Infomationen rund um das Thema "Pflege".