Bildcollage aus Geseker Ansichten
Willkommen in Geseke
Aktuell
Bürgerservice
Politik
Stadtinfos und Tourismus
Wirtschaft
Gesundheit
Soziales
Kontakt
Donnerstag, 19.10.2017

Schriftgröße

+ | - |  Standard

Darstellung

Suche

Maria-Hilf-Kapelle

Maria-Hilf Kapelle

Vor dem Osttor der Stadt, am Ende einer Kastanien-Allee, liegt die "Maria-Hilf-Kapelle". Gestiftet wurde sie 1705 von dem Geseker Dr. theol. Jodokus Brüll. Schönes Portal mit Inschrift. Kleiner gewölbter Saalbau mit fünfseitigem Schluss. Barocker Dachreiter.

Die Kapelle, ehemals außerhalb der Stadtmauern an der alten Hellwegtrasse vor dem Osttor gelegen, stand im Eigentum des Kanonissenstiftes St. Cyriakus, wurde seelsorgerisch aber von den Geseker Franziskanern betreut. Im Zuge des Baues der Umgehungsstraße B1 musste die Kapelle 1964 versetzt werden. Sie wurde dabei um 115 m nach Westen gerückt, so dass sie jetzt als Blickfang am Ende der Kastanienallee steht.

Maria-Hilf-Kapelle


Auf der Karte anzeigen: