Bildcollage aus Geseker Ansichten
Willkommen in Geseke
Aktuell
Bürgerservice
Politik
Stadtinfos und Tourismus
Wirtschaft
Gesundheit
Soziales
Kontakt
Feitag, 20.10.2017

Schriftgröße

+ | - |  Standard

Darstellung

Suche

G E S E K E - Im Wandel der Jahrhunderte

Ein kleiner Rundgang durch die Geschichte unserer Stadt

Vorwort
Geseke erhielt bereits vor 1218 Stadtrechte. Die Entwicklung der Siedlung begann aber schon viele Jahrhunderte früher und mit der Stadtwerdung setzte ein Prozess des Wachstums und der Blüte ein. Wie bei vielen anderen Gemeinden kam mit dem dreißigjährigen Krieg ein gewaltiger Einschritt in die Entwicklung, und erst unter den Preußen ab dem 19. Jahrhundert setzte ein neuer Aufschwung ein. Doch kann man unsere Stadt in ihrer heutigen Gestalt nur erklären, wenn man sich ihre Geschichte vor Augen führt, so wie sie sich in Kirchen, Häusern und Straßenzügen widerspiegelt. Folgen Sie uns deshalb bei einer kleinen Zeitreise durch 14 Jahrhunderte Stadtgeschichte. Beginnen Sie den Rundgang an der Station I. Sie können aber auch an einer anderen Station einsteigen und den Rundgang von dort fortsetzen.

  1. Geseker Marktplatz
  2. Das Haus Thoholte (Marktplatz 7)
  3. Der Hexenturm (Ostmauer, neben Hausnummer 13)
  4. Böddeker Hof (Wichburgastraße 9)
  5. Katthagen
  6. Stiftskirche  (Ecke Auf dem Stifte / An der Abtei)
  7. Stiftsschule (Auf dem Kirchengelände der Stiftskirche)
  8. Kreuzgang  (Auf dem Kirchengelände der Stiftskirche)
  9. Martinsgasse, Schupmanngasse, Rosenstraße, Hellweg (Heimatmuseum: Hellweg 13)
  10. Krankenhaus (Bachstraße 76)
  11. Franziskanerkirche (Bachstraße 43)
  12. Altes Rathaus, Teich, Bachstraße (Altes Rathaus: Am Teich 13)
  13. Wasserrad (Ecke Auf dem Stifte / Überwasser / Wichburgastraße)