Bildcollage aus Geseker Ansichten
Willkommen in Geseke
Aktuell
Bürgerservice
Politik
Stadtinfos und Tourismus
Wirtschaft
Gesundheit
Soziales
Kontakt
Dienstag, 26.07.2016

Schriftgröße

+ | - |  Standard

Darstellung

Suche

LEADER Anröchte - Erwitte - Geseke - Rüthen - Warstein

LEADER

LEADER (frz. Liaison entre actions de développement de l'économie rurale, dt. Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft) ist ein Förderprogramm der Europäischen Union, mit dem seit 1991 modellhaft innovative Aktionen im ländlichen Raum gefördert werden. Lokale Aktionsgruppen erarbeiten vor Ort Entwicklungskonzepte. Ziel ist es, die ländlichen Regionen Europas auf dem Weg zu einer eigenständigen Entwicklung zu unterstützen.

Die Kommunen Anröchte - Erwitte - Geseke - Rüthen - Warstein bewerben sich als LEADER- Region. Die Bewerbung wird durch das Büro MSP ImpulsProjekt Dr. Jürgen Schewe erarbeitet.

Es handelt sich um einen sogenannten "botttom-up"-Prozess, bei dem das Leitbild, die Entwicklungsziele und die Handlungsfelder in 3 Regionalforen (Geseke, Anröchte, Rüthen) in Zusammenarbeit mit allen engagierten lokalen Akteuren erarbeitet werden. Hierzu sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

 

Weiterführende links:
http://www.umwelt.nrw.de/landwirtschaft/nrw_programm/nrw_programm_2007_2013/leader/index.php
http://www.netzwerk-laendlicher-raum.de/regionen/leader/

 

Leader - was ist das?  Hier finden Sie eine kurze Erklärung auf YouTube.

"5verBund" ist LEADER-Region

Wir sind LEADER-Region! Gemeinsam mit den Städten Rüthen, Warstein und Erwitte sowie der Gemeinde Anröchte hat es Geseke geschafft. Die Hellwegstadt gehört mit ihren Projekt-Partnern unter dem Namen "5verBund" zu den Gewinnern des NRW-Förderprogramms. 2,7 Millionen Euro stellt das Land Nordrhein-Westfalen bis ins Jahr 2020 zur Verfügung, damit vor Ort Ideen und Strategien für die Entwicklung der heimischen Region umgesetzt werden können.

Insgesamt wurden 28 Zusammenschlüsse aus Dörfern und Gemeinden der ländlichen Regionen in Nordrhein-Westfalen für eine Förderung des LEADER-Programms ausgewählt. Den ausgewählten Regionen stehen zusammen rund 75 Millionen Euro zur Verfügung. "Ich gratuliere den neuen LEADER-Regionen zu ihrem Erfolg im Auswahlverfahren und der damit verbundenen Möglichkeit, die Zielsetzung mit innovativen Projektideen anzugehen und so die Zukunft der eigenen Region selbst in die Hand zu nehmen", wendet sich NRW-Umweltminister Johannes Remmel auf der Ministeriums-Homepage an die Gewinner-Regionen. "Es ist beeindruckend, mit wie viel Engagement und Leidenschaft die Regionen an den Wettbewerbsbeiträgen gearbeitet haben", lobt der Minister die Qualität der Bewerbungen. Zielsetzung von LEADER ist es, gute Zukunftsperspektiven für die ländlichen Räume zu schaffen. 43 Regionen hatten sich insgesamt um die Förderung beworben.

Die erarbeiteten regionalen Entwicklungsstrategien, die von einer Jury aus Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Verbänden begutachtet und bewertet worden sind, mussten bei der Beurteilung Qualitätskriterien wie Pilotcharakter, Innovationsgehalt und Nachhaltigkeit der Strategien Stand halten. Hier hat das Projekt des "5verBund" überzeugt.

Einige Kernziele lassen sich aus der Bewerbung des "5verBund" ableiten: Neben dem Erhalt der Vielfalt und Originalität der Dörfer und der Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität trotz Schrumpfung und Alterung der Bevölkerung ist auch der Erhalt, die Entwicklung und die nachhaltige Nutzung der vielfältigen Kultur- und Naturlandschaft ein Anliegen des Konzeptes. Zudem soll der Ausbau der touristischen Potenziale zur Schaffung vielfältiger, vernetzter Erlebnis-und Erholungsangebote für die Gäste der Region vorangetrieben werden. Aber auch die Schaffung und der Erhalt vielfältiger wohnortnaher Ausbildungs- und Arbeitsplätze für die jüngere Generation stehen auf der Agenda. Außerdem soll der Aufbau eines Regionalmanagements mit eigener Geschäftsstelle umgesetzt werden.

Die Kommunen Anröchte-Erwitte-Geseke-Rüthen-Warstein wollen sich als LEADER-Region bewerben und dafür arbeiten die Bürgermeister eng zusammen: v.l. Manfred Gödde (Bürgermeister Stadt Warstein), Alfons Strümper (Gemeinde Anröchte), Peter Wessel (Bürgermeister Stadt Erwitte), Peter Weiken (Bürgermeister Stadt Rüthen) und Dr. Remco van der Velden (Bürgermeister Stadt Geseke)
Die Kommunen Anröchte-Erwitte-Geseke-Rüthen-Warstein wollen sich als LEADER-Region bewerben und dafür arbeiten die Bürgermeister eng zusammen: v.l. Manfred Gödde (Bürgermeister Stadt Warstein), Alfons Strümper (Gemeinde Anröchte), Peter Wessel (Bürgermeister Stadt Erwitte), Peter Weiken (Bürgermeister Stadt Rüthen) und Dr. Remco van der Velden (Bürgermeister Stadt Geseke)