Sprachförderung unterstützt

21.11.2018
Mithilfe von verschiedenen Arbeitsmaterialien vermittelt Sabine Doering den Kindern Begriffe auf Deutsch und hilft ihnen, erste Sätze zu bilden.
Mithilfe von verschiedenen Arbeitsmaterialien vermittelt Sabine Doering den Kindern Begriffe auf Deutsch und hilft ihnen, erste Sätze zu bilden.
Mithilfe verschiedener Arbeitsmaterialien vermittelt Sabine Doering ihren Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund immer wieder deutsche Wörter und Begriffe. Schon nach kurzer Zeit stellt sich ein hörbarer Erfolg ein. Dann können erste kurze Sätze gebildet werden.

Dass diese gezielte Förderung an der Geseker Grundschule St. Marien erfolgen kann, ist auch finanziellen Zuschüssen aus der Wirtschaft zu verdanken. So z.B. der Gelsenwasser-Stiftung, die mit dem Bildungsprojekt "Von klein auf" Kindergärten und Schulen unterstützt. Sprachprojekte bilden dabei den Schwerpunkt. Aktuell hat die Stiftungs-Jury für zehn Projekte in der Region die Finanzierung bewilligt, so auch für die Grundschule St. Marien, die 1.300 Euro für ihre Arbeit unter dem Titel "Chancengleichheit beim Lernen für Kinder mit Migrationshintergrund" erhält.

Ebenfalls ausgezeichnet wurden aus dem Geseker Stadtgebiet:
- Alfred-Delp-Schule: 1.300 Euro für Sprachförderung für Kinder mit Migrationshintergrund
- Dr. Adenauer-Schule: 1.300 Euro für zusätzliche Deutsch-Förderstunden für Migrantenkinder
- AWO-Kindergarten und Familienzentrum Rasselbande: 680 Euro für Präventionstraining "Mut tut gut"
- Kath. Bewegungskindergarten St. Josef: 1.200 Euro für "KinderTraum der Bewegung"

In der Jury, die über die Förderung der Anträge entscheidet, arbeitet die Gelsenwasser-Stiftung u.a. mit Vertretern des Städte- und Gemeindebunds NRW und der Landeselternkonferenz NRW zusammen. Förderberechtigt sind Einrichtungen des Elementarbereichs, z. B. Kindergärten, Grundschulen und allgemeinbildende weiterführende Schulen bis zur Sekundarstufe I aus insgesamt 78 Kommunen im Versorgungsgebiet der Gelsenwasser-Unternehmen in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben