Ausflug in die "Geseker Schweiz"

10.05.2019

Exkursion der Naturschutz-Stiftung Geseke am 25. Mai 2019 - Osterschledde wird vorgestellt

Bild von weidenden Schafen

Seit 2008 gestaltet und pflegt die Naturschutz-Stiftung Geseke - ein Zusammenschluss aus Stadt, Landwirtschaft, Naturschutz, Jagd und Industrie - Flächen in der Osterschledde in Geseke. Zu einer Exkursion am Samstag, den 25. Mai 2019 um 10.00 Uhr lädt die Stiftung alle Interessierten ein, diese Arbeiten in dem bemerkenswerten Trockental im Geseker Süden näher kennen zu lernen.

Das Konzept der Stiftung setzt auf die konzentrierte Umsetzung von sogenannten Ausgleichsmaßnahmen, die an vielen Stellen für Eingriffe in Natur und Landschaft zu leisten sind. Ziel ist dabei die Schaffung eines grünen Bandes beidseits der Osterschledde zwischen der Autobahn A44 und der Bundesstraße B1. In den letzten Jahren wurde ein kilometerlanger, vernetzender räumlicher Verbund aus mageren Grünlandbereichen, Hecken und Waldflächen geschaffen. Ein Stück Kulturlandschaft, das nach Aufgabe der traditionellen Landnutzung verloren schien. Neben seiner naturschutzfachlichen Bedeutung hat das Osterschleddetal aber auch viel Historisches zu bieten. Im 19. Jahrhundert startete dort der industrielle Aufstieg Gesekes mit kleinen Kalksteinbrüchen und schon viel früher waren die Landwehren wichtiger Teil der Territorialverteidigung. Der Hölter Grund, als die "Geseker Schweiz", hat ebenfalls eine interessante Geschichte.

Treffpunkt für die Exkursion ist am Samstag, dem 25. Mai um 10.00 Uhr am Haus der Natur "Grützepott", Brenker Straße 9, in Geseke. Mit dem Bus geht es zunächst zum Tortelberg, von wo der Abschnitt bis zum Hölter Grund begangen wird. Nach einem weiteren Bustransfer folgt dann die Begehung des Schleddeabschnittes zwischen Langenrieker Weg und SGV Hütte. Die Besichtigung wird ca. 2 ? Stunden dauern und endet mit einem Imbiss am Grützepott.

Die Teilnahme an der Exkursion ist kostenlos.

Exkursion Samstag, 25. Mai 2019
Beginn 10.00 Uhr
Treffpunkt Haus der Natur "Grützepott", Brenker Straße 9, Geseke
Dauer ca. 2,5 Stunden
Fußweg ca. 3 km (Rest per Bus)
Kosten frei - keine Gebühr
Logo Naturschutz-Stiftung Geseke

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben