2,8 Millionen Euro Überschuss, Kontostand über 7 Millionen Euro - Entwurf Jahresergebnis 2018 liegt vor

22.05.2019
Entwicklung Eigenkapital

In den letzten Jahrzehnten war Geseke finanziell nicht auf Rosen gebettet. Ausgleichstock und freiwilliges Haushaltsicherungskonzept bestimmten die Geschicke der Stadt. In der letzten Ratssitzung am 21. Mai konnte Kämmerer Ulrich Herber nun zwei gute Neuigkeiten überbringen.

Zum einen legte er dem Rat den Entwurf für den Jahresabschluss 2018 vor. Das vorläufige Ergebnis liegt bei einem Plus von 2,86 Mio. Euro. Die positive Entwicklung gegenüber der Planung resultiert aus Mehreinnahmen bei der Gewerbesteuer (+ 1,1 Mio. Euro), dem Verkauf von Wohnbaugrundstücken (+0,5 Mio. Euro) und den Verbesserungen im Asylbewerberbereich (knapp 1 Mio. Euro). Damit steigt das Eigenkapital der Stadt Geseke zum vierten Mal in Folge auf nun über 41 Mio. Euro.

Zum anderen legte der Kämmerer dem Rat dar, dass die Liquidität der Stadt trotz großer Investitionen und ohne die Aufnahme neuer Kredite aktuell bei über 7 Millionen Euro liegt. Dieser beachtliche Kontostand hat sich durch die positiven Jahresergebnisse der letzten Jahre aufgebaut. Der auf absehbare Zeit nicht benötigte Teil des Geldes (3 Mio. Euro) wird nun als klassische Sparanlage ohne Kursrisiko angelegt. Bürgermeister Dr. Remco van der Velden und Kämmerer Herber waren sich einig: "Die letzten Jahre waren für unsere Finanzlage wichtig. Wir konnten Schulden abbauen und dennoch große Investitionen tätigen. Für die anstehenden weiteren Investitionen in die städtische Infrastruktur liegt das Geld bereit."

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben