Stadtführung "Jüdische Familien und Kaufleute in Geseke"

23.10.2019

Stadtführung "Geseke entdecken" am 9. November

Die Geschichte der jüdischen Familien und Kaufleute in Geseke steht im Mittelpunkt einer Stadtführung am Samstag, 9. November. Die Stadtführung aus der Reihe "Geseke entdecken" beginnt um 15.00 Uhr am jüdischen Friedhof an der Ehringhauser Straße.

Gemeinsam mit Maria Kreggenwinkel entdecken Sie den jüdischen Friedhof, die Symbole auf den Grabsteinen sowie die Geschichte der jüdische Kaufleute und Familien. Weiter geht es dann über den Calenhof bis zum Hellweg zu dem großelterlichen Haus der deutsch-jüdischen Künstlerin und Dichterin Else Lasker-Schüler sowie zur ehemaligen Synagoge. Die Stadtführung endet im Hellwegmuseum.

Die Teilnahme kostet 2,00 ¤. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Stadtführung ist ein gemeinsames Angebot des Vereins für Heimatkunde e.V., der Initiative Geseke und der Stadt Geseke.

Termin  Samstag, 09.11.2019 
Beginn  15.00 Uhr
Treffpunkt  Jüdischer Friedhof
Ehringhauser Straße
59590 Geseke
Leitung Maria Kreggenwinkel
Anmeldung  nein
Kosten 2,00 ¤
Bild der ehem. Synagoge am Alten Steinweg
Bild der ehem. Synagoge am Alten Steinweg

Auf dem Friedhof an der Ehringhauser Straße befindet sich die letzte Ruhestätte jüdischer Bürgerinnen und Bürger.
Auf dem Friedhof an der Ehringhauser Straße befindet sich die letzte Ruhestätte jüdischer Bürgerinnen und Bürger.

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben