Neue, Fairtrade-zertifizierte Bälle für die Mobile Jugendarbeit

12.12.2019
Fairtrade-zertifizierte Bälle für die Mobile Jugendarbeit: Heinz Gockel (2.v.l., Sparkasse Geseke) überreichte sechs neue Bälle an Anita Medic (3.v.l.) von der Mobilen Jugendarbeit. Bei der Übergabe mit dabei waren Rita Lemke  (l., Stadt Geseke) und Katja Greuel (Eine-Welt-Laden).
Fairtrade-zertifizierte Bälle für die Mobile Jugendarbeit: Heinz Gockel (2.v.l., Sparkasse Geseke) überreichte sechs neue Bälle an Anita Medic (3.v.l.) von der Mobilen Jugendarbeit. Bei der Übergabe mit dabei waren Rita Lemke (l., Stadt Geseke) und Katja Greuel (Eine-Welt-Laden).
Gleich sechs neue Bälle (4x Fußball, 2x Volleyball) gehören ab sofort zum Bestand der Mobilen Jugendarbeit (MoJu) in Geseke. Genutzt werden sollen die Bälle u.a. im Rahmen des Angebotes "Sport um Mitternacht", das seit vielen Jahren erfolgreich betrieben wird. "Die Veranstaltungen sind nach wie vor sehr gut besucht und der Ballverschleiß ist daher nicht unwesentlich", weiß Anita Medic (MoJu) zu berichten. Umso passender, dass dank der Unterstützung der Sparkasse Geseke nun neue Bälle angeschafft werden konnten. Der Clou: Sämtliche Bälle entstammen der "BadBoyz"-Ballfabrik in Nürnberg und sind somit Fairtrade-zertifizert. "Die Idee, Fairtrade-Bälle für das Jugendzentrum anzuschaffen, kam von einer Mitarbeiterin unseres Hauses", schildert Heinz Gockel von der Sparkasse Geseke. "Wir waren von der Sache sofort begeistert und haben daher gerne die Bälle besorgt."

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben