Einkaufsservice für ältere und vorerkrankte Menschen

18.03.2020
Wappen

Um älteren und vorerkrankten Menschen den risikoreichen Weg zum Einkaufen zu ersparen, bietet die Stadt Geseke gemeinsam mit allen Ortsvorstehern/innen ab sofort einen Einkaufsservice an. "Die genannten Personengruppen zählen zu den Risikogruppen in Bezug auf das Coronavirus. Einkaufen und sonstige Erledigungen sollten diese Personengruppen also möglichst unterlassen", so Gesekes Bürgermeister Dr. Remco van der Velden.

Ältere und vorerkrankte Menschen, die diesen Einkaufsservice nutzen möchten, können sich direkt mit den Ortsvorstehern/innen in Verbindung setzen.

Maria Luise Hans (Geseke): Tel. 02942/8227 oder 0171/3054321
Bernhard Hesse (Eringerfeld): Tel. 0151/2404402
Josef Struwe (Störmede): Tel. 02942/3831 oder 0151/65195200
Niklas Heiermann (Langeneicke): Tel. 0151/15252112
Irene Struwe-Pieper (Mönninghausen): Tel. 02942/78953 oder Tel. 0160/2595806
Susanne Schulte Döinghaus (Ehringhausen): Tel. 02942/6968 oder 0170/2201541

"Der Einkaufsservice wird durch die Dorfgemeinschaften und Kulturringe vor Ort, aber auch durch die städtischen Auszubildenden sichergestellt. Dies ist eine tolle Möglichkeit, Solidarität mit denen zu zeigen, die aktuell am meisten gesundheitlich bedroht sind", so van der Velden.

Doch nicht nur Hilfesuchende können sich bei den Ortsvorstehern/innen melden. Auch Helfer sind willkommen.

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben