Kreisweit einheitlicher Vorstoß zur Aussetzung der Elternbeiträgen für Kindertagesbetreuung und Offene Ganztagsgrundschule

25.03.2020
Wappen Stadt Geseke

Die Bürgermeister des Kreises Soest haben sich mit dem Kreis Soest auf ein schnelles, einheitliches Vorgehen im Falle der Erhebung von Elternbeiträgen für Kindertagesbetreuung und Offene Ganztagsschule geeinigt.

"Sollte bis Freitag, 27. März 2020, keine landeseinheitliche Regelung für den Umgang mit den Elternbeiträgen gefunden worden sein, werden wir den politischen Gremien vorschlagen, ab dem 01. April 2020 auf die Erhebung der Beiträge für Kitas, für Kindertagespflege und für die Offene Ganztagsschule in Geseke zu verzichten. Dies soll bis zum Ende der coronavirusbedingten Schließung der genannten Einrichtungen gelten. Wir müssen die betroffenen Eltern entlasten", so Bürgermeister Dr. Remco van der Velden. 

Hintergrund:

Die Einrichtungen der Kindertagesbetreuung, also Kitas und Kindertagespflege, sowie die Schulen und die Offenen Ganztagsschulen sind als Schutzmaßnahme vor der Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 durch das Land NRW geschlossen worden. Es besteht nur eine Notbetreuung für Kinder von Eltern, die in Schlüsselpositionen tätig sind.

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben