Baumaßnahmen in Turnhallen vorgezogen

25.03.2020
In der Turnhalle des Schulzentrums Süd ist der Bodenaufbau bereits bis auf die Betonsohle demontiert worden.
In der Turnhalle des Schulzentrums Süd ist der Bodenaufbau bereits bis auf die Betonsohle demontiert worden.
Die derzeit leerstehenden Schulgebäude und Turnhallen begünstigen, dass einige Arbeiten, die eigentlich erst für die Sommerferien geplant waren, vorgezogen werden konnten. So laufen seit Beginn der Woche die Baumaßnahmen in den Turnhallen des Schulzentrums Süd, des Schulzentrums West sowie der Pankratiusgrundschule in Störmede. In allen drei Hallen wird der mittlerweile in die Jahre gekommene Sportboden aufwändig erneuert. In einem ersten Schritt wird der bisherige Bodenaufbau bis auf die Betonsohle demontiert und entsorgt, bevor dann die neuen Böden eingebaut werden. Die Turnhallen in den Schulzentren Süd und West erhalten einen so genannten flächenelastischen Holzschwingboden, in der Störmeder Turnhalle wird ein mischelastischer Sportboden installiert. Es entstehen Gesamtkosten von rund 260.000 Euro.
Bahn für Bahn wird in der Turnhalle des Schulzentrums West der alte Sportboden abgetragen.
Bahn für Bahn wird in der Turnhalle des Schulzentrums West der alte Sportboden abgetragen.

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben