Rathaus TV - Gösselkirmes-Film aus den 1960er Jahren aus dem Bestand des Stadtarchivs Geseke

09.05.2020

Die Gösselkirmes kann bekanntlich 2020 wegen der Covid-19-Pandemie leider nicht stattfinden. Zum Trost für alle Geseker hat das Stadtarchiv Geseke aus seinen Beständen eine kleine Rarität ausgegraben, die aus einem privaten Nachlass vor einigen Jahren dem Archiv geschenkt worden war: Einen undatierten, vermutlich aber in den 1960er Jahren entstanden "Normal 8 Film", der Szenen aus dem Gösselkirmes-Geschehen zeigt.

Der Film wurde nicht vertont, ist aber trotz der altersbedingten geminderten Bildqualität von besonderem Reiz. Bei schönstem Gösselkirmes-Wetter sieht man Szenen aus dem Kinderfestzug mit Fußgruppen, Musikkapellen und Umzugswagen. Und auch das eigentliche Kirmesgeschehen auf dem Marktplatz und in der Mühlenstraße mit Fahrgeschäften, der berühmten Box-Bude, einem Schießstand und vielen anderen Attraktionen, wie den Ständen mit den Kirmesleckereien Eis, Zuckerwatte und Bratwurst.

Der Originalfilm wurde aus konservatorischen Gründen als Dauerleihgabe in den Klimakammern des LWL-Medienzentrums für Westfalen eingelagert und dort auch digitalisiert. Eine Gebrauchskopie ist im Stadtarchiv Geseke verfügbar.

Auch wenn das Stadtarchiv zurzeit für den Besucherverkehr in Folge der Corona-Schutzverordnungen geschlossen bleiben muss, ist das Archiv weiterhin an der Übernahme von Archivgut aus Privathand - und dazu zählen auch Filme und Fotos - interessiert. Das Stadtarchiv ist per E-Mail evelyn.richter@geseke.de oder auch telefonisch unter der Nummer 02942/500-793 zu erreichen.

Bildausschnitt Film

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben