Digitale Passbilder selbst anfertigen

24.06.2020
Passbild-Terminal

Im Bürgerbüro der Stadt Geseke können ab sofort digitale Passbilder angefertigt werden. Das heißt, Bürger/innen können mit Hilfe eines Selbstbedienungsterminals Passbilder, Fingerabdrücke und Unterschrift selbst erfassen. Diese Daten werden dann an die Mitarbeiter/innen des Bürgerbüros übermittelt, damit der entsprechende Ausweis oder Pass beantragt werden kann.

Spätestens ab August 2021 müssen Fotos für Ausweisdokumente digital vorliegen. In der Übergangszeit bis dahin, sind aber auch weiterhin mitgebrachte Passbilder vom Fotografen gültig. "Mit dem neuen Selbstbedienungsterminal setzen wir hier vor Ort bereits jetzt technische Dinge um, die künftig bei der Beantragung eines Ausweises Pflicht werden", macht Gesekes Bürgermeister Dr. Remco van der Velden deutlich. Mit dem Passbild-Terminal will die Stadtverwaltung im Übrigen nicht in Konkurrenz zum heimischen Fotohandel treten. "Auch dort können schließlich digitale Passfotos angefertigt und an das Bürgerbüro übermittelt werden", so der Verwaltungschef.

Nicht vom Gerät erfasst werden, können Kleinkinder und Kinder, die unter 1,20 Meter groß sind. Ebenso ist es nicht möglich, das digitale Passbild auch in Papierform ausgehändigt zu bekommen. Das am Terminal erstellte Bild dient einzig dem Verwendungszweck im Bürgerbüro zur Anfertigung eines Personalausweises oder Reisepasses. Für die Nutzung des Terminals ist zudem eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 8 Euro zu entrichten.

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben