Hans Tillmann in den Ruhestand verabschiedet

31.07.2020
Nach 46 Jahren im Dienst - davon über 24 Jahre als Standesbeamter - wechselt Hans Tillmann (3.v.l.) in den wohlverdienten Ruhestand. Zur Verabschiedung kamen (v.l.): Birgit Dobbels, Matthias Knoke, Bürgermeister Dr. Remco van der Velden, Rita Lemke, Julia Kaiser-Gerlach und Jutta Dönni.
Nach 46 Jahren im Dienst - davon über 24 Jahre als Standesbeamter - wechselt Hans Tillmann (3.v.l.) in den wohlverdienten Ruhestand. Zur Verabschiedung kamen (v.l.): Birgit Dobbels, Matthias Knoke, Bürgermeister Dr. Remco van der Velden, Rita Lemke, Julia Kaiser-Gerlach und Jutta Dönni.

Auf sage und schreibe 1.931 Trauungen blickt Hans Tillmann in diesen Tagen zurück. Über 24 Jahre war er Standesbeamter der Stadt Geseke und gehörte damit stets zu den ersten Gratulanten nach dem Ja-Wort der Brautleute. 46 Jahre arbeitete Tillmann insgesamt für die Verwaltung. Mit dem heutigen Tag wechselt er nun aus dem aktiven Dienst in den Ruhestand.

"Uns wird künftig viel Fachwissen fehlen", erklärte Standesamt-Mitarbeiterin Birgit Dobbels im Rahmen der Verabschiedung ihres Kollegen. Und auch Gesekes Bürgermeister Dr. Remco van der Velden fand nur positive Worte für den künftigen Ruheständler. "Danke, für fast 2.000 Trauungen und 46 Jahre Dienst zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger. Auf dich war immer Verlass", so der Verwaltungschef.

Angefangen hat Hans Tillmann im Jahr 1974 bei der Stadt Geseke. Selbst eine zwischenzeitliche Abstellung zum Wehrdienst konnte den gebürtigen Geseker nicht von seinem beruflichen Werdegang abbringen. Zunächst als Sachbearbeiter im Einwohnermeldeamt eingesetzt, übernahm er später die Leitung der Abteilung. In diese Zeit fiel auch der innerdeutsche Mauerfall und der Flüchtlingsstrom aus den neuen Bundesländern. "13.500 Menschen aus der ehemaligen DDR haben wir seinerzeit in der eigens eingerichteten Außenstelle in Eringerfeld registriert und angemeldet", erinnert sich Tillmann, der mit weiteren Kollegen vor Ort eingesetzt war.

Von 1987 bis 2015 war Tillmann zudem für die Rufbereitschaft des städtischen Ordnungsamtes im Einsatz. Am 1. März 1996 folgte dann die Bestellung zum Standesbeamten. "Ich habe sogar schon mehrere Paare getraut, deren Eltern sich auch schon von mir haben trauen lassen", weiß Tillmann aus seiner langen Dienstzeit zu berichten.

Ein wenig wird Tillmann der Stadtverwaltung dann aber doch noch erhalten bleiben. Bis zum 31. Juli 2021 wird er als geringfügig Beschäftigter noch stundenweise zum Einsatz kommen.

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben