L878: Neue Fahrbahndecke für die L878 Störmede-Ehringhausen

07.09.2021

Vollsperrung während der gesamten Bauzeit | Umleitungen sind ausgeschildert

Logo Straßen NRW
trn

Störmede/Geseke (straßen.nrw). Ab Montag, 13. September 2021 beginnen auf der L878 zwischen Störmede und Ehringhausen unter Vollsperrung die Arbeiten zur Sanierung der Fahrbahn auf einer Länge von 1,4 Kilometern. Sie enden bis 200 Meter hinter der Kreuzung L878/K51, Amtstraße/Hauptstraße/Ehringhauser Straße, Richtung Geseke. So wird zum einen das Bankett (Randbereich der Straße) stabilisiert, Entwässerungsgräben neu profiliert und auch die Durchlässe (Wasserablauf) erneuert. Nach Abschluss der Asphaltarbeiten werden zudem neue Schutzplanken installiert.

Während der gesamten Bauzeit wird die L878 voll gesperrt. Die Kreisstraße K51, Ehringhauser Straße, wird bis zur Baustelle frei befahrbar sein. Die Umleitung wird über die K67 (Schmielenbruch/Nächstenbruch) Langeneicke eingerichtet. Der Schwerlastverkehr wird über die L875 Richtung Geseke (Lange Straße / Störmeder Straße), die L549 (Ernst-von-Bayern-Straße) und die L749 (Bönninghauser Straße / Geseker Straße) Bönninghausen/Mönninghausen auf die L878 (Corveyer Straße / Hauptstraße) Ehringhausen umgeleitet.

Die Fahrbahnsanierung soll voraussichtlich Ende November abgeschlossen sein. Insgesamt belaufen sich die Baukosten auf rund 690.000 Euro.

Pressemitteilung Straßen.NRW

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 109
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben