Stadt Geseke bietet Häckselaktion für Baum- und Strauchschnitt an

22.03.2016
Im Frühjahr und im Herbst bietet die Stadt Geseke ihren Bürgern an, Ast- und Strauchwerk zerkleinern zu lassen. Für den Einsatz des Häcksels bis zu einer halben Stunde wird eine Gebühr in Höhe von 10 Euro erhoben. Normalerweise ist der vorgesehene Zeitraum von einer halben Stunde für den haushaltsüblichen Rückschnitt im Frühjahr und Herbst ausreichend. Bereits seit längerem, aber jetzt vermehrt, hat die Stadt jedoch festgestellt, dass die zur Häckselaktion angemeldeten Mengen teilweise deutlich über dieses haushaltsübliche Maß hinausgehen und die vorgesehene Zeit zum Häckseln nicht ausreicht.

"In der vorgesehenen halben Stunde kann das übliche im Garten anfallende Schnittgut von Bäumen und Sträuchern gehäckselt werden, eine komplette Gartenrodung ist natürlich in diesem Zeitraum nicht möglich und auch nicht im Angebot vorgesehen", erläutert Peter Stephan, Leiter der städtischen Bauverwaltung. "Wer seine komplette Gartenrodung oder das über das übliche Maß hinausgehende Ast- und Strauchwerk häckseln lassen möchte, muss diese Arbeiten von einem gewerblichen Anbieter ausführen lassen." Herr Stephan weist darauf hin, dass die für die Stadt Geseke ausführende Firma künftig angehalten ist, die angebotene halbe Stunde nicht wesentlich zu überschreiten.

Die Stadt Geseke bietet zwei Mal im Jahr eine Häckselaktion an. Gehäckselt wird Baum- und Strauchschnitt bis zu einer Stärke von ca. 6 cm Durchmesser. Nicht gehäckselt werden Wurzelstücke und feinfaserige Gehölze wie z. B. Heckenschnitt oder Bodendecker. Um am Häckseltag einen reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können, soll das Schnittgut ab 7.00 Uhr morgens auf dem privaten Grundstück so bereitliegen, dass es für die ausführende Firma gut sichtbar und nach Möglichkeit in unmittelbarer Nähe der Straße ist. Bitte sortieren Sie das Schnittgut so, dass Äste- und Strauchwerk mit Dornen gesondert gebündelt werden. Das Stückwerk ist bis zu einer Länge von 2,50 m mit Bindfäden zu bündeln.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Amt für öffentliche Einrichtungen, Telefon: 02942/50066.

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben