Befüllung der Biotonne wird kontrolliert

13.09.2016

Biomüll-Folienbeutel sind im Kreis Soest nicht zulässig

In der Woche vom 26. bis zum 30. September werden, wie bereits angekündigt, die Biotonnen im Stadtgebiet Geseke kontrolliert. Ist die Biotonne falsch befüllt, also nicht nur mit natürlichen Abfällen, sondern auch mit Glas, Plastikmüll etc., wird die Tonne mit einem Hinweisaufkleber versehen, aber dennoch geleert. Sollte bei der nächsten Kontrolle erneut falscher Abfall in der Tonne mit dem grünen Deckel gefunden werden, wird sie dieses Mal nicht geleert. Der falsche Abfall ist entweder auszusortieren und die Biotonne wird dann tourenmäßig erst bei der nächsten Abfuhr abgefahren. Oder der Bürger hat die Möglichkeit die fehlerhaft befüllte Tonne über eine Sonderabfuhr entleeren zu lassen. Diese muss bei der Stadt Geseke zeitnah angemeldet und die Gebühr in Höhe von 25 € vorab bar entrichtet werden. Bei Fragen zur Sonderleerung können sich die Bürgerinnen und Bürger unter der Telefon-Nummer 02942 / 500 65 an die Stadt Geseke wenden.

Die Entsorgungswirtschaft Soest GmbH und die Stadt Geseke weisen noch einmal darauf hin, dass die als "kompostierbar“ bezeichneten Folienbeutel für den Biomüll im Kreis Soest nicht zugelassen sind. Als Alternative werden Zeitungspapier und Papiermülltüten empfohlen. Grundsätzlich ist es wichtig, das nur organische, also natürliche, Abfälle in die Biotonne gelangen. Die Biomüll-Folienbeutel müssen ebenso wie beispielsweise Plastikmüll, Glas oder Staubsaugerbeutel aufwändig aussortiert werden.

Informationen zur Befüllung der Biotonne und der Entsorgung von Abfällen finden Sie auf der Homepage der Stadt Geseke www.geseke.de. Bei Fragen können sich die Bürgerinnen und Bürger an die Stadt Geseke unter der Telefon-Nummer 02942 / 500 65 oder das Abfall-Servicetelefon der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH unter der Telefon-Nummer 02921/353-111 wenden. Die ESG ist montags bis donnerstags von 7.30 Uhr bis 17.00 Uhr und freitags von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr zu erreichen.

Aufkleber, der auf die Biotonne kommt, wenn sie falsch befüllt ist.
Sollte die Biotonne nicht nur organische Abfälle enthalten, wird sie mit diesem Aufkleber versehen.

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben