Wiederaufbauarbeiten im Familienzentrum Strolchhausen

10.06.2016

Die Aufräum- und Aufbauarbeiten nach dem Brand im Familienzentrum Strolchhausen in Geseke am 31. März gehen weiter. Nach der Entkernung des Gebäudes und der Untersuchung durch diverse Sachverständige werden zurzeit die durch den Brand zerstörten Fenster erneuert und die Räume getrocknet. Dann erfolgt noch einmal eine Begutachtung durch einen Sachverständigen. Sobald dieser grünes Licht gibt, geht es mit dem Ausbau der Räumlichkeiten weiter.
Gleichzeitig mit der Verlegung der Elektro-, Sanitär- und Heizungsleitungen beginnen die Ausbaugewerke. Das bedeutet, das Decken und Wände in Trockenbauweise erstellt und Estrich und Bodenbeläge verlegt werden. Bevor das Mobiliar aufgebaut und die Kinder endlich wieder einziehen können, werden die Maler Farbe an die Wände bringen um eine Atmosphäre zum Wohlfühlen zu schaffen.

Die Bauleitung obliegt dem städtischen Architekten.

Blick in das Familienzentrum Strolchhausen, das nach dem Brand wieder aufgebaut wird.
Blick in das Familienzentrum Strolchhausen, das nach dem Brand wieder aufgebaut wird.
Blick in das Familienzentrum Strolchhausen, das nach dem Brand wieder aufgebaut wird.

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben