"Wenn Worte reden könnten..."

29.09.2016
Der Kabarettist Jochen Malmsheimer macht am 25. November in Geseke Station.
Der Kabarettist Jochen Malmsheimer macht am 25. November in Geseke Station.
"Wenn Worte reden könnten oder: 14 Tage im Leben einer Stunde" heißt das Programm des Kabarettisten Jochen Malmsheimer, mit dem er am Freitag, 25. November, in Geseke Station macht. Auf Einladung des Städtischen Kulturvereins ist der gebürtige Essener ab 20 Uhr im großen Festsaal des Schulzentrums Mitte zu Gast.

Bekannt geworden ist Jochen Malmsheimer vor allem durch sein Mitwirken in der ZDF-Kabarett-Sendung "Neues aus der Anstalt". Hier schlüpfte er von 2007 bis 2013 regelmäßig in die Rolle des Anstalts-Hausmeisters.

Bei seinem neuen Bühnenprogramm, das er den Zuhörern in Geseke präsentieren möchte, stellt sich Malmsheimer u.a. die Frage nach der möglichen Verbindung zwischen "Junge" und "Mann". Kann ein Junge zum Manne werden und dabei doch er selbst bleiben? Ist das physikalisch überhaupt denkbar und würde das wer tun? Wird hinterher alles besser? Oder anders? Oder wird überhaupt etwas irgendwie?

Diese und andere drängende Fragen werden gestreift. Aber auch die auf die nordrhein-westfälische Umweltministerin und ihre Hundeverordnung zurückgehende "Höhn-Angst" des "homo canidem tenens" wird behandelt. Dies geschieht innerhalb eines dramatischen Trialoges mit dem Titel "Der mit dem Hund tanzt".

Zum Schluss wird dann auch ausgeführt, was geschähe, "Wenn Worte reden könnten". Das Geschäft des Sprechens, von fast jedermann ahnungs- und schamfrei in einer jeglichen Lebenslage schwunghaft betrieben, ist ein komplizierteres, als man gemeinhin ahnen möchte. Jochen Malmsheimer macht klar, warum dies so ist.

Karten für die Veranstaltung des Städtischen Kulturvereins Geseke mit Jochen Malmsheimer am Freitag, 25. November, gibt es zum Preis von 20 Euro beim Kulturamt der Stadt Geseke, in der Buchhandlung Berg, bei der Sparkasse Geseke, in der Geschäftsstelle der "Geseker Zeitung" sowie im "Symphonium".

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben