Anbau der Sekundarschule offiziell übergeben

06.12.2016
Gemeinsam eröffneten Bürgermeister Dr. Remco van der Velden mit Sabine Welz (Stellvertretung der Schulleitung) und Architekt Thomas Lanhenke.
Die neuen Räumlichkeiten übergab Bürgermeister Dr. Remco van der Velden gemeinsam mit Thomas Lanhenke (städt. Gebäudemanagement) an Sabine Welz (Stellvertretung der Schulleitung der Sekundarschule Geseke).

Zehn Klassenräume, barrierefreie Sanitäranlagen sowie Verbindungen zu den bestehenden Gebäuden hat die Stadt Geseke am Schulzentrum West errichtet, um dem stetigen Wachstum der Schülerzahlen an der Sekundarschule dem Schulstandort anzupassen. Am 01. Dezember übergab die Stadt Geseke als Schulträger die neuen Räumlichkeiten offiziell an die Sekundarschule Geseke.

Mit einem Body Percussion Tanz des Wahlpflichtfaches Darstellen und Gestalten der Klasse 8 begann die kleine Feier. Bürgermeister Dr. Remco van der Velden hielt eine Rückschau von der Grundsatzentscheidung zur Gründung der Sekundarschule Geseke, der ursprüngliche Anforderung der Bezirksregierung die Real-, Haupt- und Sekundarschule im Schulzentrum West unterzubringen und den dann folgenden Herausforderungen, die auf die Stadt Geseke zugekommen sind.

"Die Sekundarschule ist ein Projekt, das mit dem 2,1 Millionen teuren Anbau noch lange nicht abgeschlossen ist. Der Anbau ist Teil eines abgestimmten Konzepts mit vielen Einzelschritten. Ich wünsche mir, dass der Baukörper alle Funktionen erfüllt, die am Reißbrett geplant worden sind und für die nachwachsenden Generationen das Beste bietet. Hier kann man mit Freude lehren und lernen. Ich wünsche viel Erfolg und viel Spaß in den neuen Räumlichkeiten", sagte Bürgermeister Dr. Remco van der Velden und übergab an Sabine Welz, die Stellvertretung der Schulleitung der Sekundarschule Geseke.

"Viele Besprechungen und Überzeugungsarbeit haben zu dem Ergebnis geführt, was jetzt vorliegt", sagte Sabine Welz. "Wir haben für alle Seiten eine praktikable Lösung gefunden". Sie dankte Thomas Lanhenke (Gebäudemanagement) und Sigrid Hesse (Schulamt) für die Geduld und das gute Zuhören, sprach "Manni", Manfred Marx (Hausmeister Schulzentrum West) ein großes Lob für die wertvollen Tipps und seine Geduld aus und dankte Elfi Kemper (Sekretariat), dem Herzstück der Sekundarschule für ihre Organisation. Sabine Welz dankte auch dem Kollegium und dem Planungskollegium sowie der erkrankten Schulleiterin Susanne Bahry für die Mithilfe im Planungsprozess.

Unter Leitung von Lehrerin Nina Vassmer führte die Klasse 6b noch einen Tanz auf, bevor sich die Gäste auf den Weg von der Aula in die Räumlichkeiten der Sekundarschule begaben. Im neuen Anbau sprach Diakonin Petra Haselhorst von der Ev. Kirchengemeinde Geseke ein Gebet und Pfarrer Norbert Scheckel vom Pastoralverbund Geseke segnete nicht nur die Räumlichkeiten, sondern alle Menschen, die mit der Sekundarschule in Verbindung stehen. Mit dem Durchschneiden des Bandes übergab Bürgermeister Dr. Remco van der Velden offiziell die neuen Räume an das Team der Sekundarschule Geseke.

 

Der Schulstandort West wird nach einem von der Stadt Geseke entwickelten Umbaukonzept Schritt für Schritt an die Bedürfnisse der Schule angepasst. 2015 wurde die Mensa erweitert und Anfang 2016 begannen die Arbeiten für den Bau von zehn Klassenräumen in zweistöckiger Bauweise. Auf einer Bruttogrundfläche von ca. 1.330 qm beheimatet der Baukörper zehn Klassenräume, barrierefreie Sanitäranlagen und einen Plattformlift, die durch zwei Verbindungen mit dem bestehenden Schulgebäude verbunden sind. Die Kosten dieses Bauabschnittes, Neubau inklusive Umbauarbeiten im vorhandenen Bestand belaufen sich auf rund 2,1 Millionen Euro. Schon zum Schuljahresbeginn 2016/2017 im August konnten die unteren Räume genutzt werden. Die oberen Räume werden in den nächsten Tagen von den Klassen bezogen, die bisher in den Containern unterrichtet worden sind.

 

Bilder der Veranstaltung:

 

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben