"Je stärker der Einzelne, desto besser das Team"

09.03.2016

Gymnasium Antonianum präsentiert sich einmalmehr souverän - Talente gewinnen das jährliche Hallenturnier des DFB in Gütersloh

Die siegreiche Mannschaft des Gymnasium Antonianum.

Kurz nach dem Halbjahreswechsel stand das jährliche DFB- Hallenturnier auf dem Programm der jungen heimischen Talente. Das Turnier, das vor allem unter dem Faktor "Spaß am Spiel" stattfand, diente für die Trainer auch zur Sichtung ihrer und anderer Talente. Es wurde in Aufstellungen rotiert, Taktiken erprobt und Fairness und Selbstständigkeit der Kinder forciert.

Die Geseker Kicker waren gezielt und von Anfang an fokussiert an diese anstehende Aufgabe herangegangen, so dass direkt zu Beginn die Realschule Augustdorf erfolgreich mit 2:0 bezwungen wurde. Auch das Team des Stadtgymnasiums Detmold bezwang man deutlich mit 3:0. Nur gegen den Gastgeber, die Hauptschule Gütersloh musste man sich aufgrund eines individuellen Fehlers im hinteren Bereich 0:1 geschlagen geben. Hier fehlte v.a. im Angriff, trotz dominierender Spielweise die letzte Konsequenz und Präzision. Doch in den weiteren Begegnungen zeigten sich neben den erfreulichen Ergebnissen vor allem die durch die Ausbildung angestrebten Kompetenzen wie Selbstständigkeit, Handlungsschnelligkeit in Ballbesitz und bei Ballverlust und die Umsetzung taktischer Absprachen wie schnelle Spielereröffnung und Blick/Pass in die Tiefe, sodass auch die Talentbeobachter erneut die Entwicklung des Geseker Teams lobend hervorhoben. Zum Abschluss stand ein toller erster Platz, der neben den oben genannten Ergebnissen durch Siege gegen die Gesamtschule Hüllhorst (5:0), Realschule Nieheim (5:0), Gymnasium Brede Brakel (4:0) und gegen das Gymnasium Höxter (4:0) völlig zu Recht erarbeitet wurde.

"Es zeigt sich eine kontinuierliche positive Entwicklung im individualtaktischen und –technischen Bereich. Davon profitiert nachher das ganze Team", so erklärte der DFB-Schultrainer Daniel Brink den nun erreichten Turniersieg auf auswärtigem Parkett. Es sei jedoch vermessen zu behaupten, dass diese tolle Entwicklung allein der Verdienst der Schule sei. Das Zusammenspiel zwischen Vereinstraining und gezielt individueller Förderung unter dem Dach des DFB scheint weiterhin Früchte zu tragen. Die wöchentlich stattfindende Trainingseinheit, die vor allem die individuelle Verbesserung der Kompetenzen anstrebt, spiegelt sich nun im erkennbaren Erfolg wider. Einen weiteren Pluspunkt erzielte das Gymnasium Antonianum dadurch, da es das Turnier zu Ausbildungszwecken v.a. auch jüngerer Talente nutzte. So konnten sich mit Philip Hildesheim, Nick Lobner und Moritz Schmücker drei Spieler aus dem Jahrgang 2005 bei dem für den Jahrgang 2003 ausgerichteten Vergleich beweisen.

Pressemitteilung: Gymnasium Antonianum

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben