"Das Haus in Montevideo" - Aufführungen der Theater AG des Gymnasium Antonianum am 01. und 03. März 2016

29.02.2016

Uneheliche Schwangerschaft! - Ein Skandal und eine Bedingung!

Die Theater-AG des Gymnasium Antonianum lädt am Dienstag, den 01. März und am Donnerstag, den 03. März 2016 zur jährlichen Aufführung ein.

Gespielt wird die Komödie "Das Haus in Montevideo" von Curt Goetz aus dem Jahr 1950, in welchem sich eine uneheliche Schwangerschaft als Bedingung für eine Erbschaft erweist. Übergeordnete Themen des Bühnenstücks sind die Moral, die Versuchung und die Belohnung der Tugend.

Die zuständige Hauptorganisatorin des Gymnasium Antonianum Geseke die Deutschlehrerin Eva Rodemeyer. Sie erarbeitete mit der Theater AG in einem kontinuierlichen Prozess das aufwendige Bühnenstück.

Wann

Dienstag, 01. März 2016 - 19.30 Uhr

Donnerstag, 03. März 2016 - 19.30 Uhr

Wo

Aula des Gymnasium Antonianum
Wichburgastraße 1
59590 Geseke

Wer Eva Rodemeyer und die Theater-AG des Gymnasiums Antonianum
Eintritt  3 €
Plakat Das Haus in Montevideo

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben