"Ich steh auf Geseke": Jetzt in Berlin!

25.04.2016

MdB Wolfgang Hellmich eröffnet Fotoausstellung

Gesekes Bürgermeister Dr. Remco van der Velden ließ es sich nicht nehmen und stellte sich mutig auf den Bekennerfelsen. Jetzt macht er auf diversen Werbemedien Werbung für "seine" Hellwegstadt.
Gesekes Bürgermeister Dr. Remco van der Velden ließ es sich nicht nehmen und stellte sich mutig auf den Bekennerfelsen. Jetzt macht er auf diversen Werbemedien Werbung für "seine" Hellwegstadt.

Der Geseker Fotograf und Grafiker Theo Gröne hat für seine Heimatstadt ein ambitioniertes Kommunikationskonzept entwickelt. Unter dem Motto: "Ich steh auf Geseke" fotografierte er Unternehmer, Prominente und Bürger der Stadt auf einem richtig dicken Geseker Kalkstein stehend. Gleichzeitig bekennen sich die Protagonisten der Aktion zum Standort Geseke, in dem sie "Ich steh auf Geseke, weil ..." mit einem ganz persönlichen Satz ergänzen. Auf diese Weise wird ihr Bekenntnis zu Geseke authentisch und nachvollziehbar dokumentiert. Die gebürtigen Geseker Reinhard Kardinal Marx und Olympiasiegerin Ingrid Mickler-Becker haben sich ebenso als Fans der Hellwegstadt geoutet, wie MdB Wolfgang Hellmich und Fußballprofi Dominic Peitz.

Bereits neun Mal wurden die Bilder in Ausstellungen gezeigt. Nach Soest, Arnsberg, Münster, Düsseldorf und dem Paderborn-Lippstadt-Airport geht die Fotoaktion "Ich steh auf Geseke" jetzt nach Berlin. Ab dem 25. April bis zum 27. Mai 2016 wird eine Auswahl von 33 Exponaten in der Vertretung des Landes NRW gezeigt. Die Ausstellung wird am 25.04. um 18.00 Uhr durch Bürgermeister Dr. Remco van der Velden, MdB Wolfgang Hellmich und Theo Gröne eröffnet.Eine Einführung übernimmt der gebürtige Geseker Dr. Martin Altemeyer-Bartscher.

Der Bad Sassendorfer SPD-Abgeordnete Wolfgang Hellmich, Vorsitzender des Verteidigungsausschusses im Deutschen Bundestag, war bei einem Besuch im Medienhaus Gröne auf die Aktion des Fotografen aufmerksam geworden und hatte sich dafür eingesetzt, dass die bemerkenswerte Fotokampagne auch in Berlin gezeigt wird. Hellmich sieht die Ausstellung als Anregung und Ansporn für andere Städte und Gemeinden. Mit der Präsentation in Berlin unterstützt er daher nicht nur eine Stadt aus seinem Wahlkreis, sondern vor allem eine Idee, die das Selbstbewusstsein steigern und kreative Ansätze in den Köpfen der Entscheiderinnen und Entscheider fördern soll.

www.ich-steh-auf-geseke.de

 .

Geseke ist in Berlin angekommen: Ausstellungsmacher Theo Gröne bekam Unterstützung bei der Installation der Bilder in der Landesvertretung NRW in Berlin von seinem Sohn Philipp (Mitte) und dem Geseker Unternehmer Lorenz Kemper (links).
Geseke ist in Berlin angekommen: Ausstellungsmacher Theo Gröne bekam Unterstützung bei der Installation der Bilder in der Landesvertretung NRW in Berlin von seinem Sohn Philipp (Mitte) und dem Geseker Unternehmer Lorenz Kemper (links).

Ich steh auf Geseke

Seit 2009 haben sich mehr als 210 Menschen auf den im Volksmund "Bekennerfelsen" genannten Kalksteinfelsen gestellt, sich fotografieren lassen und erklärt, warum sie auf Geseke "stehen".

Die Imagekampagne hat weit über die Stadtgrenzen hinaus für Aufmerksamkeit gesorgt und wurde von vielen Seiten für ihre originelle Idee und Umsetzung gelobt: Prof. Dr. Joachim Vossen, Leiter des Instituts für Stadt- und Regionalmanagement in München, fand im WDR-Fernsehinterview lobende Worte: "Das Projekt ist sehr sympathisch, weil authentisch und mit direktem Bezug zu Geseke.“ Der CDU-Fraktionsvorsitzende im Landtag Karl-Josef Laumann lobte die Aktion bei der Ausstellungseröffnung in Düsseldorf mit den Worten: "Bessere Werbung für Geseke kann man nicht machen." Auch der Wirtschaftsförderer im Kreis Soest, wfg-Geschäftsführer Volker Ruff, sieht die wichtigsten Aspekte für eine erfolgreiche Standortwerbung umgesetzt. "Authentizität und Originalität sind Voraussetzung für den Erfolg. Die Konzentration auf ein Thema und die stimmige Aussage tragen wesentlich zur Effizienz der Aktion bei". 

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben