Ideenwettbewerb Marktplatz

01.03.2016
Wappen Geseke

Der Marktplatz in Geseke aus dem Jahr 1982 soll in neuem Glanz erstrahlen und umgestaltet werden. Ihre Ideen und Gestaltungsvorschläge konnten die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen eines Ideenwettbewerbes bis zum 25. Februar bei der Stadt Geseke einreichen. 15 Einsendungen sind bei der Verwaltung eingegangen. Sechs haben ihre Anregungen in Worte gefasst, neun Bürger/Innen haben bereits Pläne mit vorgelegt.

Fast alle haben sich in dem vom Arbeitskreis "Umgestaltung Marktplatz" erarbeiteten Anforderungsprofil bewegt. Das Profil sieht vor, dass der neugestaltete Marktplatz für eine multifunktionale Nutzung angelegt werden soll, so dass auch für beispielsweise Stadtfeste, Schützenaufmärsche und den Wochenmarkt ausreichend Platz besteht. Wünschenswert sind auch Wasserspiele auf dem neuen Marktplatz. Der bisherige Brunnenstandort kann dabei durchaus verlegt werden. Neben einer angemessenen Fläche für die Außengastronomie sollen auch Parkplätze für 20 bis 25 Pkw geschaffen werden. Bei der Umgestaltung des Marktplatzes sollen die Anbindungen an das Haus Thoholte sowie die Bachstraße, Bäckstraße, Viehstraße und Marktstraße berücksichtigt werden, ebenso wie die Zufahrten der direkten Anlieger. Barrierefreiheit und Begrünung sollten ebenfalls wichtige Eckpunkte in den Planungen sein.

Die Ideen reichen von verschiedenen Illuminationen des Markplatzes, Bänken rund um den Brunnen, die Gestaltung mit Wasser und neuen Wegen, einem Portal als Eingangsbereich zur Innenstadt, eine Shared Space Gestaltung oder eine Verlegung der Parkplätze Richtung Mühlenstraße. Ebenso wurden aber auch Vorschläge eingereicht, nach denen die Zahl der Parkplätze stark ausgeweitet werden soll oder, um kein Geld zu verschwenden, alles so wie bisher zu belassen.

"Alle Anregungen zeigen, dass sich die Geseker/Innen Gedanken um die Gestaltung des Mittelpunktes ihrer Stadt machen und die Aufenthaltsqualität verbessern wollen. Die Tendenz geht zur Nichtverlegung des Brunnens und zur Erhaltung des Großteils der Bäume", sagte Bürgermeister Dr. Remco van der Velden und bedankte sich für die Vorschläge. "Die Politik erhält wertvolle und hilfreiche Ideen, auf die man aufbauen kann".

Der Arbeitskreis "Umgestaltung Marktplatz", in den alle Ratsfraktionen Vertreter entsandt haben, wird sich in dieser Woche mit den eingereichten Vorschlägen beschäftigen und mit der Verwaltung die weiteren Schritte abstimmen.

Luftbild vom Marktplatz
Marktplatz

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben