43. Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehren im Kreis Soest erfolgreich beendet

18.05.2016

Pfingstzeltlager vom 13. Mai bis zum 16. Mai 2016

Bild vom Pfingstzeltlager
Foto: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Geseke

Das 43. Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehren des Kreises Soest war ein voller Erfolg, bei dem auch die Leistungsnachweise der Mitglieder der Jugendfeuerwehren auf dem Programm stand. Insgesamt nahmen 49 Gruppen aus den verschiedenen Jugendfeuerwehren des Kreises Soest sowie vier Gruppen aus Gastgruppen teil. Dabei belegte die Gruppe 2 der Jugendfeuerwehr Bad Sassendorf den ersten Platz, dicht gefolgt von den Gruppen Lippetal-Herzfeld 3 und Lippetal-Herzfeld 1.

Eine in kürzester Zeit errichtete Zeltstadt erwartete die Jugendfeuerwehren und ihre Betreuer am Freitag in Geseke-Langeneicke. Kreisbrandmeister Thomas Wienecke eröffnete gemeinsam mit Kreisjugendwart Lars Suckrau das Pfingstzeltlager bei gutem Wetter am frühen Freitagabend. Bürgermeister Dr. Remco van der Velden, Bezirksbrandmeister Uwe Wiedenbeck des Regierungsbezirks Arnsberg und die stellvertretende Landrätin Irmgard Soldat wünschten der Veranstaltung einen guten, fairen und harmonischen Verlauf. Ein besonderer Dank galt der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Geseke mit ihrer Jugendfeuerwehr für die Ausrichtung des Pfingstzeltlagers.
Kreisbrandmeister und Bezirksbrandmeister zeichneten für besondere Verdienste innerhalb der Jugendarbeit Kersten Stracke (Feuerwehr Lippstadt), Ralf Bernzen (Feuerwehr Lippetal),  Ralf und Frank Steffens (Feuerwehr Anröchte) mit der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Nordrhein-Westfalen in Silber in Dank und Anerkennung der Verdienste um den Aufbau und die Förderung der Jugendfeuerwehr aus. 

Erstmals am Samstag mussten sich die 12- bis 17-jährigen Mitglieder der Jugendfeuerwehrgruppen im Geländespiel messen. Hierbei belegte die Jugendfeuerwehr Anröchte den ersten Platz, gefolgt von den Jugendfeuerwehren aus Erwitte und Aken/Elbe. Die Geseker Jugendfeuerwehr belegte den fünften Platz. 
Am Sonntag ging es dann, nach einem gemeinsamen Gottesdienst, zur Königsdisziplin der Jugendfeuerwehren. Der dreiteilige Löschangriff musste von jeder Gruppe der Jugendfeuerwehren unter Zeitnahme aufgebaut werden, dabei kostete jeder Fehler Strafsekunden. 

Am Pfingstmontag, dem letzten Tag des Zeltlagers, fand die Siegerehrung statt. Die Gruppe Bad Sassendorf 2 belegte dabei knapp den ersten Platz vor Lippetal-Herzfeld 3 und Lippetal-Herzfeld 1. Die Jugendfeuerwehr aus Geseke schnitt mit einem guten sieben Platz von den 49 Gruppen ab. 

Ein anstrengendes  aber rundum gelungenes Wochenende für alle Beteiligten ging am Pfingstmontag gegen 15 Uhr mit der Rückfahrt nach Hause zu Ende. Die Ausrichter des Pfingstzeltlagers aus Geseke beseitigten am Montag und Dienstag noch die Spuren des Zeltlagers.

 

Text: Michael Menke

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben