Neuer Integrationskurs in Geseke geht an den Start

07.11.2019

Informationstag am 15. November!

Logo der Evangelischen Erwachsenenbildung

Die Evangelische Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Soest-Arnsberg bietet in Kooperation mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Geseke erneut einen Integrationskurs nach dem Aufenthaltsgesetz an.

Es handelt sich um einen Kurs mit Alphabetisierung. Geeignete Teilnehmer/innen lernen in dem Kurs neben der deutschen Sprache auch das Lesen und Schreiben der hierzulande üblichen lateinischen Schrift.

Gerade auch für Familien mit Kleinkindern ist der Kurs besonders interessant, denn die Evangelische Erwachsenenbildung bietet während des Kurses eine Kinderbetreuung an.

Informationen zu dem Kurs und zum Anmeldeverfahren erhalten Sie bei:

Claudia Büker 02942/3102 oder claudia.bueker@evkirche-so-ar.de
Melanie Schlottmann 02942/3102 oder melanie.schlottmann@evkirche-so-ar.de
Lena Husemann 02921/396170 oder lena.husemann@evkirche-so-ar.de

oder auch über die Abteilung Soziale Sicherung der Stadt Geseke.

Außerdem findet am 15.11.2019 um 10.00 Uhr ein Informationstag im Friedrich-von-Bodelschwingh-Haus, Auf den Strickern 43, in Geseke statt.

Das Friedrich-von-Bodelschwingh-Haus

Ansprechperson

Am Teich 13  - Raum 14 (Obergeschoss)
59590 Geseke

Weitere Meldungen:

Welche Projekte gibt es in Geseke in Sachen "Zuwanderung & Integration"? Kann ich mitmachen? Und wie ist der aktuelle Stand? Hier erfahren Sie es.

Hier finden Sie aktuelle Informationen der Abteilung "Soziale Sicherung" der Stadt Geseke sowie Pressemitteilungen und sonstige Artikel zu sozialen Themen.

Adresse (Hauptgebäude):
Stadtverwaltung Geseke
An der Abtei 1
59590 Geseke

Verwaltungsgebäude Altes Rathaus:
Stadtverwaltung Geseke
Am Teich 13
59590 Geseke

Außenstelle Bürgerbüro/Ordnungsamt:
Stadtverwaltung Geseke
Mühlenstraße 11
59590 Geseke

Briefadresse/Fon/Fax/Mail:
Stadtverwaltung Geseke
Postfach 1442
59585 Geseke

Telefon: 02942 / 500 0
Telefax: 02942 / 500 25
E-Mail: post@geseke.de

nach
oben