Pressemitteilungen

Kulturrucksack startet mit zahlreichen Aktionen ins zweite Halbjahr 2022 - Anmeldungen ab 1. August möglich

Auch wenn die Jugendlichen im Alter zwischen zehn und 14 Jahren derzeit noch die Sommerferien genießen, sollten sie sich dennoch schon einmal Gedanken über ihre Freizeitgestaltung nach den Ferien machen. Denn: Ab kommenden Montag, 1. August, sind bereits Anmeldungen für das neue Programm des Kulturrucksacks NRW möglich.

Die im Verbund organisierten Städte und Gemeinden Lippstadt, Soest, Geseke und Bad Sassendorf haben wieder vielfältige Aktionen für das zweite Halbjahr 2022 zusammengestellt – allesamt passend zum Jahresmotto "Der wilde, wilde Westen – unsere Heimat".

"Wir haben viel positives Feedback bekommen", weiß Swetlana Ritter vom Geseker Jugendzentrum zu berichten. Als jüngstes Mitglied im Verbund ist Geseke erst seit Jahresbeginn mit dabei. "Die tollen Rückmeldungen beflügeln uns auf jeden Fall", so Ritter bei der Vorstellung des neuen Programms. Vier Aktionen sollen in der Hellwegstadt stattfinden. So geht es z.B. mit Kulturpreisträgerin Gabriele Wilpers auf Foto-Safari. Aber auch das Kreieren eines Mini-Comics oder das Anfertigen von Airbrush-Bildern gehören zum Geseker Angebot.

Mit einigen neuen Workshops wartet derweil Soest auf, wie Elke Schmücker zu berichten weiß. So wird erstmals unter dem Namen "Der Sound meiner Stadt" ein Projekt angeboten, bei dem neben einem eigenen Rapsong auch gleich das dazu passende Musikvideo erstellt wird. Aktionen u.a. zu den Themen Druck- und Lichtkunst, aber auch ein Theaterprojekt runden das Angebot in Soest ab.

Mit etwas handwerklichem Geschick wird in Bad Sassendorf ein Bumerang zu einem Kunstwerk.  Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops können damit beweisen, dass Kunst nicht immer nur auf einer Leinwand entstehen muss. Mindestens genauso kreativ geht es z.B. bei er weiteren Aktion zu, bei der Traumfänger erstellt werden. 

Die meisten Angebote gibt es in Lippstadt zu entdecken. Zum "absoluten Burner" hat sich dabei nach Aussage von Uwe Albert das Tanzprojekt entwickelt, das zum wiederholten Male vom TSC Castell angeboten wird. Aber auch die weiteren Aktionen wie z.B. der Bau eines Mini-Floßes oder das Kreieren von eigener Schokolade können sich wahrlich sehen lassen.

Ein besonderes Event wartet zudem am Samstag, 20. August, auf alle Interessierten. Von 14 bis 18 Uhr findet dann an der Milchbar im Kurpark von Bad Waldliesborn das Kulturrucksackfest 2022 statt. Neben der fliegenden Bildhauerbude präsentieren sich auch die Salzwelten aus Bad Sassendorf mit einem kreativen Stand. Es können Airbrush-Tattoos designed werden und die Tänzer des Lippstädter Tanzprojektes werden ihr Können zeigen. Für die jüngeren Kids ist zudem das Spielmobil vor Ort. Und: Im Rahmen einer Tombola gibt es prall gefüllte Kulturrucksäcke zu gewinnen, in denen durchweg kreative Dinge stecken.

Das ausführliche Programm gibt es im Internet unter www.kulturrucksack.kultur-in-lippstadt.de. Hier wird auch erklärt, wie und wo sich Interessierte ab dem kommenden Montag, 1. August, 8 Uhr, anmelden können. Sämtliche Schülerinnen und Schüler der Altersgruppe zwischen zehn und 14 Jahren werden den Halbjahresflyer aber auch noch einmal nach den Ferien in der Schule erhalten. Ferner liegt er an verschiedenen öffentlichen Stellen in den vier beteiligten Städten und Gemeinden aus. "Es ist schön, dass die Jugendlichen durch den Verbund mit den Partnerstädten weitere Kulturräume kennenlernen können", schwärmt Jeanette Metz von der Kooperation. "Viele Kinder und Jugendliche nehmen regelmäßig an unseren Veranstaltungen teil. Wir würden uns aber auch freuen, wenn Kinder, die bisher noch nicht am Kulturrucksack-Angebot teilgenommen haben, einfach einmal vorbeikommen und unser Programm ausprobieren", so Metz.