Pressemitteilungen (Archiv)

Anradeln 2018

110 kleine und große Radfahrer machten sich bei unbeständigem Aprilwetter am Sonntag, 29. April 2018 auf den Weg und radelten in die neue Fahrradsaison.

110 Radfans starteten beim Anradeln in die neue Saison

110 kleine und große Radfahrer machten sich bei unbeständigem Aprilwetter - mal sonnig, mal trüb leider auch mit Regen - am Sonntag, 29. April 2018 auf den Weg zum Heimathaus nach Störmede und radelten in die neue Fahrradsaison.

Zwei interessante Touren zum Thema "Salz - das weiße Gold" hatte der Traditionsverein Störmede, der auch in diesem Jahr wieder das Anradeln für die Stadt Geseke im Rahmen des kreisweiten Anradelns organisierte, im Angebot.

Pünktlich um 10.30 Uhr machten sich 60 sportliche Radler mit den erfahrenen Tourenbegleitern Heinz-Josef Marks, Annegret Schwarte und Annette und Dr. Michael Hoischen auf den Weg nach Bad Sassendorf. Nach einer Stärkung im Haus Rasche in Bad Sassendorf machte sich die Gruppe auf den Rückweg und wurde ab Erwitte von einem richtigen Platzregen erwischt. Ein Teil der Gruppe fuhr dann direkt nach Hause, die anderen kamen zwar nass, aber ohne Blessuren, wieder am Heimathaus an.

Um 13.00 Uhr startete die Familientour, die natürlich auch unter dem Thema Salz stand. 50 kleine und große Radfahrer fuhren mit den Tourenführern Norbert Pidan, Werner Jütte, Konrad Maas, Dieter Jäger und Martin Köster zu den Salinen nach Salzkotten. Der Rückweg führte über Verne zurück nach Störmede. Für eine kleine Stärkung zwischendurch sorgten Ulla Jütte und Josef Struwe mit dem Cateringwagen.

Beide Gruppen trafen zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr wieder am Startpunkt ein und stärkten sich mit Kaffee, Kuchen, Getränken und Würstchen vor dem Heimathaus.

Organisatorin Melanie Brinkmann, Traditionsverein Störmede: "Es war ein sportlicher Tag und wir freuen uns, dass 110 Radler dabei waren - trotz des langen Wochenendes und des unbeständigen Wetters.?