Pressemitteilungen (Archiv)

Gösselkirmes führt zu Sperrung von Straßen und Plätzen

Die vom 03. bis 06. Mai stattfindende Gösselkirmes führt zu Sperrung von Straßen und Plätzen im Stadtgebiet. Mit Behinderungen ist auf den Zufahrtwegen zu rechnen.

Die vom 3. bis 6. Mai stattfindende Gösselkirmes führt zu Sperrungen von Straßen und Plätzen im Stadtgebiet. Mit Behinderungen ist auf den Zufahrtswegen zu rechnen. Umleitungen sind ausgeschildert.

Gesperrt werden

  • ab Sonntag, 29. April, bis einschließlich Montag, 7. Mai
    • der Parkplatz im Bereich Mühlenstraße / Nordmauer
    • der Parkplatz Noltenhof (Teilbereiche schon ab dem 26. April)
    • der Marktplatz
  • ab Montag, 30. April, bis einschließlich Montag, 7. Mai
    • die Noltengasse
    • die Bäckstraße

Im Rahmen des Vieh- und Krammarktes bittet die Stadt Geseke die Anwohner der Straßen Calenhof, Uekernstraße und Marktstraße ihre Fahrzeuge am Donnerstag, 3. Mai, ab 5.00 Uhr früh nicht vor den Häusern abzustellen, damit die Markthändler ihre Stände dort aufbauen können. Anlässlich der Tierausstellung zum Vieh- und Krammarkt wird der Parkplatz in der Marktstraße zum Aufbau der Stände bereits ab Mittwoch, 2. Mai, gesperrt.

Für den Kinderflohmarkt werden die Straßen ?Am Teich? und ?Alter Steinweg? am Freitag, 4. Mai, von 8.00 bis 19.00 Uhr gesperrt.

Für den Frühlingsfestzug wird der Schulhof bzw. Parkplatz am Gymnasium Antonianum sowie der Parkplatz Böddeker Hof am Samstag, 5. Mai, von 10.00 bis 16.00 Uhr gesperrt.

Für das Seifenkistenrennen am Sonntag, 6. Mai, wird die Ostmauer an der Einmündung Mühlenstraße von 7.00 bis 15.00 Uhr gesperrt. Die Stadt Geseke bittet die Anwohner ab 6.00 Uhr ihre Fahrzeuge nicht mehr vor den Häusern und auf dem Parkstreifen abzustellen.

Der Schulhof / Parkplatz Gymnasium wird am Sonntag, 6. Mai, ab 12.00 Uhr bis voraussichtlich 23.00 Uhr für das Feuerwerk gesperrt.

Die Stadt Geseke hofft auf das Verständnis der betroffenen Bürgerinnen und Bürger für die Sperrungen. Sollten die Parkflächen zu den gesperrten Zeiten dennoch genutzt werden, weist die Stadt Geseke darauf hin, dass dann widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt werden.

Umleitungen sind entsprechend ausgeschildert.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Pascal Rückert vom Bereich Kommunikation/Kultur der Stadt Geseke unter der Telefon-Nummer: 02942/500-949.