Pressemitteilungen (Archiv)

VHS-Programm I. Halbjahr 2019

Das erste Semester der VHS vor Ort startet nach den Weihnachtsferien. Anmeldungen sind ab dem 10.01. möglich. Die Geschäftsstelle Geseke der VHS vor Ort erweitert die Öffnungszeiten während der Anmeldephase.

Erweiterte Öffnungszeiten der Geschäftsstelle Geseke der VHS vor Ort während der Anmeldephase - Anmeldung ab 10. Januar 2019

Das erste Semester 2019 der VHS vor Ort, des Volkshochschul-Zweckverbandes Büren, Delbrück, Geseke, Hövelhof, Salzkotten und Bad Wünnenberg, startet nach den Weihnachtsferien. Das Programm liegt ab Montag, dem 07. Januar 2019, an den bekannten Stellen (Stadt Geseke, Bürgerbüro, Banken, Sparkasse, Geseker Zeitung, Buchhandlung Berg etc.) aus und ist dann auch als Download auf der Seite www.vhs-vor-ort.de einsehbar.

Ab Donnerstag, 10. Januar 2019 können sich Interessierte in den VHS-Büros der Kommunen, telefonisch oder über das Internet (www.vhs-vor-ort.de) anmelden. Die Geschäftsstelle Geseke der VHS vor Ort befindet sich im Gebäude des Schulzentrums Mitte, Ostmauer 6, in Geseke und ist unter der Telefon-Nummer 02942 / 500-900 zu erreichen. Ihre Ansprechpartnerinnen in Geseke sind Angelika Koßmann (Koordinatorin der Geschäftsstelle Geseke) und Ingrid Vogt (VHS-Büro).

Während der Anmeldephase ab dem 10. Januar erweitert die Geschäftsstelle Geseke ihre Öffnungszeiten. Ingrid Vogt nimmt Ihre Anmeldungen im Büro der VHS Geseke, Ostmauer 6, zu folgenden Zeiten entgegen:

Donnerstag 10.01.2019 07.30 Uhr - 12.30 Uhr 13.30 Uhr - 17.30 Uhr
Freitag 11.01.2019 08.00 Uhr - 12.00 Uhr  
Dienstag 15.01.2019   15.00 Uhr - 18.00 Uhr
Mittwoch 16.01.2019 08.00 Uhr - 13.00 Uhr  

An den anderen Tagen erreichen Sie Frau Vogt zu folgenden Zeiten unter der Telefon-Nummer 02942/500-900:

Montag 14.01.2019 08.00 Uhr - 12.30 Uhr 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
Dienstag 15.01.2019 08.00 Uhr - 12.30 Uhr  
Donnerstag 17.01.2019 08.00 Uhr - 12.30 Uhr 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
Freitag 18.01.2019 08.00 Uhr - 12.00 Uhr  

Bitte bringen Sie zur Anmeldung evtl. Ermäßigungsnachweise, beispielsweise Familienpass-, Schüler-/Studentennachweis oder einen Schwerbehindertenausweis, mit.