Pressemitteilungen (Archiv)

Zwei e-Ups erweitern den städtischen Fuhrpark

Seit einigen Wochen ist die Stadt Geseke elektrisch auf den Straßen der Hellwegstadt unterwegs. Denn: Zwei neue e-Ups erweitern seither den Fuhrpark der Verwaltung.

Seit einigen Wochen ist die Stadt Geseke elektrisch auf den Straßen der Hellwegstadt unterwegs. Denn: Zwei neue e-Ups erweitern seither den Fuhrpark der Verwaltung. "Das ist ein kleiner Beitrag von uns zum Umweltschutz", erklärt Bürgermeister Dr. Remco van der Velden. "Gerade für die kurzen Fahrten innerhalb des Stadtgebietes sind die beiden Wagen bestens geeignet." Mit ihrer Folierung sind sie im Stadtbild jedenfalls schnell zu erkennen.

Unterstützt wurde die Anschaffung der beiden Fahrzeuge durch das Förderprogramm "progres.nrw", einem Programm der Landesregierung für E-Mobilität und Energie. Insgesamt 14.000 Euro sicherte sich die Stadt auf diesem Wege. Zusätzlich konnten durch die Förderung auch noch zwei entsprechende Ladestationen in den Garagen an der Stadtverwaltung installiert werden.